Ein Dank an Vici, die folgenden Spielbericht geschrieben hat:
Für uns, die zweite Damen des TVA Hürth, ging es mal wieder nach Aachen zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten SG Aachen. Zuvor die Warnung von Wolf, dass es ein wichtiges Spiel sei, um den Tabellenplatz in der Mitte zu sichern. Das gelang uns wunderbar, denn wir konnten mit 3:1
(23:25; 25:23; 25:20; 25:21) unseren Platz sichern und an den Erfolg von vor Karneval anknüpfen und mit drei Punkten dem letzten Spiel gegen Eilendorf entgegen sehen.
Im ersten Satz begannen die Hürtherinnen relativ stark und ließen die Aachener nicht ins Spiel kommen (Zwischenstand 11:7). Dann allerdings wurden die Aachener Mädels wach und konnten mit starken Aufschlägen den Satz für sich verbuchen.
Im zweiten Satz starteten wir wieder recht solide und führten 21:12. Allerdings kam es zu ein paar Annahmefehlern, da viele Bälle an die Decke knallten, wodurch der Gegner auf 23:22 herankam. Doch wir rüttelten uns wieder auf und konnten den Satz zu 23 für uns entscheiden.
Im dritten Satz lief alles wie gehabt. Die Motivation war groß, den nächsten Satz einzupacken, was auch gelang, nämlich zu 20. Es fallen aber auf unserer Seite relativ viele Konzentrationsfehler auf und oft standen wir nicht richtig, was dem zweiten Schiri zum Glück nicht auffiel.
Jetzt nochmal die Ansage: “Noch haben wir nicht gewonnen!” Wir spielten konzentriert und knüpften an die Erfolge des dritten Satzes an. Hier und da ein paar wenige Unstimmigkeiten, die aber am Ende auch nichts am Ergebnis änderten. Satzsieg mit 25:21.
Im Verlauf des Spiels haben wir uns immer mehr gesteigert und konnten so sicher gewinnen.
Jetzt blicken wir erstmal auf eine lange Pause bis wir das letzte Spiel am 06.04 auswärts gegen Eilendorf antreten und nutzen die Zeit für intensives Training.
(Visited 49 times, 1 visits today)