Im letzten Spiel der Hinrunde trafen wir zuhause auf den TV Mülfort-Bell, welcher vor dem Spiel
ein paar Tabellenplätze vor uns lag. Dies wollten wir ändern.
Mit nahezu voller Kapelle und tatkräftiger Unterstützung einiger Spieler aus der H4 ging es um
12:00 los. Es entwickelte sich sofort ein umkämpftes Spiel, in dem wir uns aber das Fehlen unseres
Diagonalspielers Thorsten zunächst nicht anmerken ließen und folgerichtig ein paar Punkte
wegziehen konnten. Diesen Vorsprung verteidigten wir durch solide Aufschläge und Angriffe,
sodass wir den ersten Satz nach 20 Minuten Spielzeit mit 25:20 für uns entscheiden konnten.
Im zweiten Satz wurde es fast schon traditionell schwieriger. Wir starteten zwar wie auch im ersten
Satz in unserer eingespielten Formation mit lediglich Nils als positions- abweichenden Ersatz auf
Diagonal, konnten aber den Ball nicht mehr so oft im Feld der Mülforter unterbringen. Dies lag vor
allem daran, dass die Gäste in ihrer Abwehr immer stärker wurden und selbst hart geschlagene Bälle
mit Bravour annehmen konnten. Den zweiten Satz holte sich der TV Mülfort mit 18:25.
Das Trainergespann um Felix und HW reagierte und brachte jetzt David von Beginn an auf der
Zuspielposition, was Wirkung zeigte. Zwar verteidigten die Gäste weiterhin stark, aber auch wir
konnten ihre Angriffe gut abfangen und so entwickelten sich lange, packende Ballwechsel, in denen
wir vor allem über die Mitte mit Philip und Sven oft punkten konnten. Der dritte Satz ging mit
25:22 am Ende knapp an uns.
Im vierten Satz wollten wir dann die 3 Punkte nach Hause bringen. Nachdem wir uns schnell einen
Vorsprung erspielen konnten, kam Mülfort nochmal auf und verkürzte zwischenzeitlich, sodass es
erneut auf ein Nervenspiel hindeutete. Schließlich gelang Joshua aber eine lange Aufschlagserie, die
die Moral der Gäste so brach, dass er schließlich den Matchball auf die Tribüne feuerte, was die
Mannschaft bezüglich der Kiste dafür natürlich freut :^).
Wir gewannen den vierten Satz dennoch deutlich mit 25:18.


Wir behielten also in diesem immens wichtigen Spiel die 3 Punkte zuhause und konnten uns an den
Gegner in der Tabelle ran robben. MVP wurde aufgrund sehr vieler starker und entscheidender
Angriffe über die Mitte Philip Welteroth.


Für den TVA spielten:
Z: Till Jahns, David Hillebrand
D: Nils Hildebrandt, Christian Sauer, Nils Becker
MB: Sven Wagner, Philip Welteroth, Simon Lenz
AA: Joshua Thiele, Jasper Theviot, Luca Beckmann-Metzner, Pascal Trier
L: Sven Hofmann, Christian Königsfeld
Coach: Felix Jülicher, HW Jülicher

(Visited 20 times, 1 visits today)