Starker Kampf in Junkersdorf wird belohnt

Auch die TVA-Reserve holte alles aus sich heraus und punktete im Derby gegen den FC Junkersdorf durch einen 3:2-Sieg (23:25, 25:20, 27:25, 23:25, 15:13). In Weiden lieferte die Mannschaft von Neu-Trainer Markus Bosch zu Saisonbeginn der Regionalliga West einen soliden Auftritt. „Mein Lob an diese Jungs, das war ein großartiger Kampfgeist“, betonte Bosch.

Nur sieben Spieler waren dabei, sie mussten durchspielen und behielten gegen den ambitionierten Aufsteiger Köln die Nerven. „Ich bin mehr als zufrieden“, gestand Bosch, der unter anderem auf Nicolas Wessely (Knieprobleme), Christian Bretthauer und Anthony Bema verzichten musste. Weitere Spieler sind im Ausland, „wir sind erst Anfang bis Mitte Oktober vollständig“, erzählte Bosch und ergänzte: „Ich sehe den Saisonstart gelassen, denn wir können noch mehr.“ Abends feierten die Hürther gemeinsam. „Die traditionelle Volleyball-Saison-Starterparty vom KT 43 Köln war mal wieder einmal großartig“, berichtete Goerlich.

(Visited 70 times, 1 visits today)