Mit dem ersten 3:0-Sieg schlägt Damen 1 den Tabellenletzten SG Aachen und schiebt sich auf den fünften Tabellenplatz.

Trotz des anhaltenden Trainer-wechsel-Dich-Spielchens überzeugte das Team um Interims-MVP-Coach Alexei Volkov mit einer konstanten Leistung. Der erste Satz startete mit guten Angriffen, denen Aachen nichts entgegenzusetzen hatte. Auch im Aufschlag übte der TVA in Gestalt von Franka Kolz viel Druck aus und zog schnell mit 6 Punkten davon. Aber es wäre nicht die Damen 1 wenn es bis zum Satzende so einfach bleiben würde… Beim Stand von 19 zu 13 entdeckte Aachen plötzlich die Schwachstelle im System. Mit vielen gut gelegten Bällen über die Mitte krabbelte die SG wieder heran und  machte es zum Ende hin sogar nochmal richtig spannend. Allerdings half der TVA da kräftig mit, denn der letzte 25. Punkt wollte einfach nicht kommen. Irgendwann jedoch verlor die SG die Nerven, versenkte den Aufschlag im Netz und der Satz ging mit 25 zu 22 an die Hürtherinnen.

Die zweite Runde verlief größtenteils genauso. Aachen steigerte sich kräftig in der Abwehr und entschärfte diverse Granaten, konnte aber im eigenen Angriff häufig nicht genug Druck aufbauen. Wieder stand es 19 zu 13 für den TVA und wieder kämpfte sich Aachen heran. Auch zum Ende des zweiten Satzes schlichen sich beim Team um Zuspielerin Jihan El Sawaf Fehler ein, der erwachte Aachener Block verunsicherte zusätzlich. Mit ein wenig Glück hieß es jedoch auch hier 25:23 für den TVA.

Bis Mitte des dritten Satzes spielte die SG auf Augenhöhe mit. Starke Abwehraktionen und gut platzierte Angriffe sorgten für Furore im Hürther Feld. Aber mit zwei gewonnen Sätzen im Rücken bewies der TVA schließlich den längeren Atem und zog irgendwann dann doch davon. 25 zu 17 lautete das Satzergebnis und bescherte der Geburtstagslibera Stine Schücker den ersten 3:0 Erfolg der Saison. Tausend Dank an Alex, unseren MVC und Simon unseren MVF!

Am kommenden Samstag, den 24.11. um 14:30 Uhr, kommt es dann zum Duell der Tabellennachbarn TVA (5.) und MTV (6.) in der Friedrich-Ebert-Realschule. Zuschauen und anfeuern lohnt sich! Herren 1 ist auch dabei, denn es gibt Bier. 😉

(Visited 122 times, 1 visits today)