Ein knappes Spiel, bei dem man Potenzial gezeigt hat und welches man im Rückspiel in eigener Halle gewinnen möchte. Mit sieben Mann etwas unterbesetzt, war das Ziel zu zeigen was man kann und vor allem Spaß am Spiel zu haben. Im ersten Satz wurde das vorhandene Potenzial leider nicht genutzt, sodass der Satz klar zu 14 an den Gegner ging, weil man einfach nicht ins Spiel fand. Ab dem zweiten Satz ging es im typischen Spielstil der Damen 2 weiter. Viele gute Aufgaben brachten verdiente Punkte. Hier sind im besonderen Judith (7Punkte Serie) als auch Miriam und Karo lobend zu erwähnen. Durch eine nicht optimale Abwehr musste Zuspielerin Karo weite Wege machen. Doch durch den starken Willen diesen Satz zu gewinnen,  ging der zweite Satz mit 25:23 Punkten an die fischenicher Damen.

Der dritte Satz (26:28), bei dem man gleich mehrere Satzbälle vergab und der vierte Satz (21:25) glichen dem zweiten sehr und wurde jeweils unglücklich verloren. Insgesamt kann man sagen, dass gekämpft wurde, doch die gute Leistung, wie schon in den vorherigen Spielen, nur phasenweise erbracht werden konnte.

Ein besonderer Dank geht an Anne und Danica, die wegen Verletzungen am Sonntag leider nicht auf dem Platz stehen konnten, das Team aber trotzdem lautstark von der Bank aus unterstützen.

Es spielten: Marleen, Miri, Judith, Ida, Charly, Karo und Chiara