Die Herren 4 verliert Ihr Auftkatspiel in der Verbandsliga zuhause gegen den Wuppertaler SV knapp mit 2:3.

Nach über einem Jahr hatten wir am vergangenem Samstag unser erstes Spiel in der Verbandsliga gegen den Wuppertaler SV zuhause in der Realschule.

Der Anfang des Satzes war , wie meist üblich, ein erstes abtasten wo sich auch keine Mannschaft abstzen konnte. Erst zur mitte hin ging Wuppertal 11:14 in Führung. Wir konnten sogar ausgleichen und sogar selbst mit 16:15 in Führung gehen, mussten uns aber durch Kleinigkeiten wieder im Rückstand wiederfinden und verloren 22:25.

Wir starteten deutlich besser in den zweiten Satz und waren von Anfang an in Führung, welche wir auch bis zum Schluss hielten. Wir waren nicht mehr so nervös, hatte eine bessere Abstimmung und konnten vor allem durch eine geringere Fehlerqoute im Aufschlag, Wuppertal immer hinten uns lassen. Wir gewannen den Satz 25:20.

Den dritten Satz hätte man bei 5:13 gegen uns eigentlich schon in die Tonne kloppen können. Es funktionierte irgendwie überhaupt nichts mehr und alle waren verunsichert. Eine Auszeit von Thorben gepaart mit der Ansage “mehr als verlieren können wir den Satz nicht…geht raus und riskiert was” hat gesessen….Auf einmal kamen Glück, Mut etc. zurück und wir kämpften uns Punkt für Punkt ran und schafften bei 16:16 sogar den Ausgleich. Aber wieder ein paar blöde Fehler sollten die Überraschung verderben und wir verloren denkbar knapp mit 24:26 aber bewiesen Moral und sollten so Mut für den nächsten Satz bekommen.

Der vierte Satz war dann auch der beste Satz in dieser Sasion den wir bis jetzt gezeigt haben. Vieles klappte auf anhieb und wir kämpften, krazten und warfen alle in die Wagschale. Dies wurde auch mit einem deutlichen Satzgewinn mit 25:16 belohnt.

Ein Jahr kein Volleyball und direkt in den Tie-Break…jetzt hieß es Sekt oder Selters…..nach einem tollen Start mit 2:0 schien uns Glück, Mut & Können zu verlassen und so konnte sich Wuppertal mit 5:8 und 7:14 absetzen. Wir übten zwar noch etwas Ergebniskosmetik mussten uns aber mit 10:15 geschlagen geben.

Alles in allem ein ordentlicher Auftakt auf den man aufbauen kann, wenn man all die Verletzten berücksichtigt. Wir beglückwünschen Wuppertal für die 2 Punkte und freuen uns schon auf das Rückspiel im Januar.

Für den TVA spielten:

Headcoaches: Thorben Burda, Wolf Kleemann

Z: Till Jahns

D: Torsten Fricke

MB: Johannes Berlage, Sven Wagner, Christian Knetschowsky

AA: Kai Derpa, Jos Telsemeyer, Matthis Bauer, Jasper Theviot, Pascal Trier

L: Andreas Cziomer, Sven Hofmann

Das nächste Spiel ist am Samstag den 30.10.21 um 12:00 Uhr wieder zuhause in der Realschule Hürth.

(Visited 72 times, 1 visits today)