Am späten Sonntagnachmittag stellten wir uns im Derby dem FCJ Köln. Der Aufsteiger aus der Verbandsliga stellte sich mit einigen neuen Spielern vor und brachte bereits mehr Punkte mit als wir.
Das Spiel startet einige Minuten verspätet, da wir das Ende des Damen 1 Spiels abwarteten.
Im ersten Satz konnten wir lange Zeit mit einem kleinen Vorsprung, den wir uns zu Satzbeginn erspielt hatten, überdauern. Zum Ende des Satzes hin schmolz dieses kleine Polster allerdings zusammen und am Ende lagen wir hinten und mussten den Satz abgeben. 23:25. So ganz genau wussten wir nicht, warum wir diesen Satz am Ende doch noch abgegeben haben, aber was solls. Weiter geht es in Satz 2. Doch hier mussten wir den ganzen Satz lang einem Punktevorsprung für die Kölner hinterherlaufen. Dieser wuchs auch noch eher an als das er kleiner wurde. Auch einige Wechsel brachten nicht den erhofften Erfolg. 19:25.
Im letzten Satz wollten wir dann so richtig Gas geben und nochmal zurückkommen. Doch wir waren viel zu lethargisch und mussten den wieder den ganzen Satz einem Vorsprung hinterherlaufen. Weder in der Side-Out Situation, noch in der Breakphase konnten wir uns regelmäßig behaupten. 19:25.

Nach Spielende war die Stimmung erstmal auf dem Tiefpunkt, denn eigentlich hatte man zwei Sätze lang guten Volleyball gespielt, aber dafür leider keinen Satz gewinnen können. Dieser Umstand macht die Niederlage deshalb zu einer bitteren. Weiterhin muss man den Kölnern einräumen, das sie über drei Sätze lang konstant guten und variablen Volleyball gespielt haben, wobei man hier vor allem den Diagonalangreifer und die Mitten des FCJ loben muss. Glückwunsch zum verdienten Sieg.

Das kommende Wochenende haben wir spielfrei, sodass wir 4 Trainingseinheiten haben um uns für unser nächstes Spiel gegen Solingen vorzubereiten. Hier möchte man dann unbedingt mal wieder Punkte mitnehmen.

Eure Herren 3.

(Visited 73 times, 1 visits today)