2 Spieltage vor Saisonende stehen die 1. Damen als Aufsteiger in die Verbandsliga fest.

Mit einem eindeutigen 3:0 behauptete das Team um Mittelbeere Theresa Gockel die Tabellenführung gegen den Pulheimer SC und sichert sich damit auch die Spitzenreiterposition bis zum Ende der Saison.

Die Nervosität war den Spielerinnen von Coach Kleemann deutlich anzumerken, die ersten Bälle gingen noch nicht ganz so glatt über das Netz wie sonst. Mit zunehmender Führung beruhigte sich das Team jedoch und fand ins Spiel. Der Satz ging mit 25 zu 19 sehr ungefährdet nach Hürth.

Nach wochenlangem Rechnen war den TVA-Mädels klar: noch ein Satz gewinnen und der Aufstieg ist sicher. Und so legte Zuspielerin Miri Libuda direkt mal eine Aufschlagserie hin, die der Mannschaft einen 6-Punkte-Vorsprung bescherte. Die Pulheimerinnen kämpften sich zwar wieder ein bisschen ran, aber zum Satzball war es der eingewechselten Zuspielerin Maren Doepner dann genug. Einen hübschen gelegten Ball genau in die Mitte des Gegners, Satzgewinn und einen Maoam für Maren. 25 zu 19.

Im dritten Satz wurde fröhlich durchrotiert, was ein wenig Unruhe in das Spiel der Hürtherinnen brachte. Der PSC witterte seine Chance und mobilisierte nochmal alle Kräfte und ging tatsächlich mit 18 zu 11 in Führung. Doch der TVA bewies in dieser Saison bereits einige Male starke Nerven und ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Nach einigem Hin und Her und jeder Menge Kampfgeist stand es am Ende schließlich 27 zu 25.

Im Anschluss feierten die Spielerinnen um Coach Kleemann noch bis tief in die Nacht und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern sie noch heute.

(Visited 77 times, 1 visits today)