In einem guten und intensieven Spiel von beiden Teams behielt der Gast aus Stotzheim mit 1:3 (23:25, 22:25, 25:20, 22:25) die Oberhand

 

Am Sonntag um 13 Uhr durften die Herren 4 um Trainer Tobi, die Volleyballer des TV Stotzheim begrüßen. Die Begegnungen aus den letzten Jahren versprachen ein spannendes Spiel. Nach der Niederlage im letzten Spiel und den schwankenden Trainingsleistungen in den letzten Wochen gingen wir als klarer Außenseiter in die Partie gegen den Tabellenzweiten.

Die Intensität des Spiels war von Beginn an hoch und beide Teams zeigten von Anfang an, dass sie bereit waren, alles zu geben, um die 3 Punkte einzufahren. Nach einem dauernden Wechseln der Führung konnten unsere Gegner aus Stotzheim aber besonders durch eine starke Feldabwehr und einen konstanten Block überzeugen. Wir fanden über den Kampf ins Spiel und wurden besonders durch die Anfeuerungen unserer Herren 3 zur Hochleistung gepusht. Letztlich rettete Stotzheim aber eine knappe Führung übers Ziel und konnte den Satz mit 25:23 für sich entscheiden.

Der zweite Satz fing genauso intensiv an, wie der erste aufgehört hat. Allerdings verletzte sich zu Beginn des Satzes unser Zuspieler Björn am Knie und musste ausgewechselt werden. Nach leichter Verunsicherung fanden wir aber schnell ins Spiel zurück und unser „Notsteller“ Alex erfüllte seinen Job mehr als gut. Spätestens als der unkaputtbare Björn wieder ins Spiel zurückkam, merkten wir, dass der Satz noch lange nicht verloren war. Trotz bemerkenswertem Kampf und Willen ging auch dieser Satz erneut zu Gunsten der Gäste mit 25:22 aus.

Im dritten Satz konnten wir von Anfang an Druck aufbauen und drängten den Stotzheimern über weite Strecken unser Spiel auf. Trotz einer zwischenzeitlichen Schwächephase konnten wir den Satz zum Schluss souverän mit 25:20 gewinnen und zwangen unseren Gegner in einen vierten Satz.

Alles was wir zu Beginn des dritten Satzes richtig gemacht hatten, lief zu Beginn des vierten Satzes schief. So musste Coach Tobi beim Stand von 5:1 bereits die erste Auszeit nehmen. Diese zeigte jedoch Wirkung und wir kämpften uns wie so oft im Spiel wieder ran. Es gelang uns aber nicht, die Oberhand über das Spiel zu erlangen und so konnte Stotzheim den Satz mit 25:22 gewinnen.

Insgesamt war der Tabellenzweite einen Hauch konsequenter und abgezockter, besonders in den entscheidenden Phasen des Spiels. Die Niederlage war zwar enttäuschend, aber wir nehmen die gute Stimmung und vor allem den Kampfeswillen mit in die nächsten Spiele. Unverschämt war allerdings, dass die Stotzheimer unseren frisch gebackenen Papa Manu um die Krone brachten. So kratzte der Babynator fast jeden Ball des Gegners und machte ein überragendes Spiel.

 

Ein großer Dank geht zum einen an unsere zahlreichen Zuschauer sowie die Trommel-AG der Herren 3. Zum anderen an Dimi und Anthony, die uns sowohl auf als auch neben dem Feld unterstützten.

 

Für die Herren 4 spielten unter Headcoach Tobias Goerlich:

Z: Björn Derpa

D: Alexander Roozen, Anthony Bema

MB: Torsten Fricke, Sven Hofmann, Joshua Wiegand, Rafael Bethlehem

AA: Kai Derpa, Niklas Znamenacek, Torsten Kleeberg

L: Manuel Croon, Dimitri Haziev

 

Unser nächstes Spiel haben wir am Samstag, den 24.11. in der Hardtberghalle gegen den SSF Bonn Vorgebirge um 18 Uhr.

(Visited 253 times, 1 visits today)