Am gestrigen Tage waren wir, die Damen 4 des TVA Hürth, zu Gast beim Tabellenführer, dem AVC 2 in Köln. Ein sehr wichtiges Spiel für uns, damit wir weiter um die oberen Plätze mit kämpfen können. Wir waren uns jedoch bewusst, dass die Mädels von AVC bisher nur einen einzigen Satz in dieser Saison abgegeben haben.

Rechtzeitig vor Spielbeginn war unsere Stimmung top und unser Trainer Chris konnte endlich mal mit 11 Damen anreisen und hatte somit auf allen Positionen Wechselmöglichkeiten.

Der erste Satz begann wirklich gut und wir konnten sehr gut mit unserem starken Gegner mithalten. Unsere Angriffe waren gut, die Abwehr stand und Ricarda flog nur so in die Ecken, um die gezielten Bälle dort raus zu holen. Alles, was wir im Training geübt hatten, funktionierte eigentlich. Leider fehlte uns ein wenig Glück und wir mussten diesen Satz 20:25 an den AVC abgeben.

Im 2. Satz (oder sollten wir diesen besser in Loch umbenennen?!) klappte erstmal nichts. Unser Trainer reagierte gut und nahm direkt in den ersten Minuten eine Auszeit, um uns zur Besinnung zu bringen und die Situation zu entschärfen. Es funktionierte!
Wir waren wieder da und konnten gleich mehrfach einen 5 Punkte Rückstand wieder gut machen. Leider hatten wir ein leichtes Decken Problem, welches uns um den Verstand gebracht und diesen Satz eindeutig beeinflusst hat. Wir mussten uns im 2. Satz mit 17:25 geschlagen geben.

So jetzt nochmal Krönchen richten und weiter geht es in den 3. Satz, noch war nichts entschieden!

Wir haben alle nochmal Gas gegeben und wollten es den AVC-Mädels nicht so leicht machen. Mittlerweile hatten wir uns an die Deckenhöhe gewöhnt, die Aufschläge wollten auch endlich besser gelingen und unsere Angriffe fruchteten auch. Unsere Zuspielerin Nadine wirbelte nur so umher und stellte aus schwierigen Situationen heraus noch richtig gute Bälle, sodass wir gute Angriffe tätigen konnten.
Es war ein sehr, sehr knappes Spiel und wir haben gekämpft! Leider haben wir auch diesen Satz 23:25 verloren.

Aber unser Fazit ist: Wir haben gegen eine sehr starke Mannschaft gespielt und mithalten können! Wir haben es dem AVC nicht leicht gemacht, wir haben Rückstände aufgeholt und wir spielen von Spiel zu Spiel besser!

Caro hat heute unseren Hecht des Tages bekommen, da sie zum ersten Mal bei uns mitgespielt hat und sofort punkten konnte. Außerdem haben ihre Aufschläge mehr als gut funktioniert, eine Disziplin, die ihr sonst eher Angst bereitet! Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Auszeichnung.

Jetzt gehen wir in die wohlverdiente Weihnachtspause und dann freuen wir uns im nächsten Jahr auf eine Revanche!

Allen wünschen wir ein paar schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Eure Damen 4

Verfasser: Anja Grunow

(Visited 83 times, 1 visits today)