Was für ein fesselndes Spiel gegen die Damen vom MTV Köln III am 02.10.22.

Nach den hervorragenden Spielen, mit denen wir zwei Siege gleich zum Start der Saison, verbuchen konnten, sind wir voller Enthusiasmus nach Köln gefahren und wollten dort anknüpfen, wo wir zuletzt geendet hatten. Punkten – Gewinnen – wie die Meister vom Platz gehen.

So wie es aussah, haben sich unsere Gegner jedoch das gleiche Ziel gesetzt und es uns absolut nicht leicht gemacht. Unser Kader war an diesem Tag leider auch sehr schwach besetzt. Beim Aufwärmen stieg uns die Nervosität also in die Knochen.

Der erste Satz schien zunächst ausgeglichen, Punktwechsel am laufenden Band. Plötzlich schossen die Damen des MTV mit ihrer Energie in die Höhe und konnten einen Vorsprung von 9 Punkten verbuchen. Das wollten wir so nicht auf uns sitzen lassen. Durch eine Auszeit und grandiose Ansprachen unserer Trainerin und Kapitänin, holten wir wieder auf. Punkt für Punkt war unser Motto und wer hätte es gedacht. Wir gewinnen den Satz tatsächlich mit 26:24.

Leider mussten wir den zweiten Satz mit 21:25 abgeben, hier haben wir es nicht geschafft, Punkt für Punkt zu kämpfen, um den Vorsprung zurückzuholen. Starke Angriffe und eine sehr gute Aufschlagserie unserer Gegnerinnen haben uns aus der Bahn geworfen. Der Fluch haftete nun an uns, dafür schämen wir uns heute noch, denn mit traurigen 9 Punkten gaben wir auch den 3. Satz ab.

Dann im Endspurt kurbelten wir unsere Motivation wieder hoch, wir kämpften, wir schienen wieder zurück zu sein und machten es den Damen schwer. Es war spannend durch lange Ballwechsel und eine sehr gute Sicherung auf beiden Seiten. Gereicht hat es nicht. Wir gaben diesen Satz mit knappen 17:25 ab.

Alles in Allem war es ein sehr schönes, aufregendes Spiel und wir freuen uns wahnsinnig auf die Rückrunde.

(Visited 45 times, 1 visits today)