Foto: VolleyballFREAK

Die Jungs aus Hörde hatten am letzten Wochenende das Unmögliche geschafft: die erste Herrenmannschaft des TV Hörde hat den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Lüneburg mit 3:2 bezwungen. Dementsprechend respektvoll stand man dem Gegner, den Hörder Jungs in eigener Halle am gestrigen Samstagabend gegenüber. Denn der TVA Hürth wusste, dass es ein hartes Spiel werden könnte, denn Hörde stand in der Tabelle nur einen Punkt hinter dem Heimteam. In etwa so respektvoll begannen die Männer aus Hürth auch den ersten Satz und kassierten so ziemlich schnell die Satzniederlage mit einem Spielstand von 18:25. Es war klar, dass die Fischenicher Jungs mit dieser Leistung keinen Blumentopf gewinnen würden, beschlossen weniger Fehler und mehr Druck im Aufschlag und dem eigenen Angriff zu machen, um den Gegner zu mehr Fehlern zu zwingen. Und der Plan ging auf! Stück für Stück arbeitete der TVA sich stets punktgleich mit Hörde voran und beide Teams wollten den Satz für sich entscheiden, um ein klares Zeichen zu setzen. Durch mehrere gute Breaksituationen schaffen es die Hürther aber schließlich sich abzusetzen und erringen so den Satzausgleich in einer nun packenden Drittligapartie. Auch der dritte Satz ist wieder hart umkämpft und trotz einiger Aufschlagfehler auf beiden Seiten kann an diesem Abend ein qualitativ hochwertiges Drittligaduell geboten werden. Hürth schafft es auch hier immer wieder in entscheidenden Situationen herauszustechen und so den einen Punkt mehr zu machen. Somit geht auch dieser dritte wichtige Satz an den TV Alpenglühn! Mit 25:23 der gleiche Endstand wie schon im zweiten Satz. Nun heißt es für beide Seiten alles oder Nichts. Hörde kämpft in diesem vierten Satz um mindestens einen Punktgewinn und die Jungs vom TVA wollen den Satz, um sich wichtige drei Tabellenpunkte zu sichern. Es bleibt auch hier wieder spannend und bis zum Stand von 13:13 lässt sich keinem Team ein Vorteil zusprechen. Durch einige wenige Absprachefehler auf Hörderseite in Kombination mit Hürths gutem Aufschlag- und Sideoutspiel gelingt es den Jungs aus dem Fischteich dann endlich, die Führung an sich zu reißen. Die Hürther zeigen Nervenstärke und spielen das hart umkämpfte Match bis zum Schluss herunter! Damit siegt der TVA 3:1 gegen die Hörder Jungs und steht nach diesem spielfreudigen Wochenende auf einem sehr guten Platz 4 in der Tabelle der dritten Liga West.

Wir bedanken uns bei den Hörder Jungs für das sehr faire Match und sind gespannt auf ein Wiedersehen in der Rückrunde.

MVP’s dieses Abends sind für Hürth Aaron Warneken (AA) und für Hörde Christoph Bielecki

(Visited 109 times, 1 visits today)