Zur „prime time“ am Samstag Abend stand für die Damen 2 des TVA das Auswärtsspiel gegen KT 43 Köln an. Während die TVA Damen den Beginn des ersten Satzes erstmal verschlafen haben und einige Unsicherheiten in der Annahme zeigten, machte der Gegner fleißig Punkte. Nachdem die Damen 2 dann auch mal angefangen haben, mitzuspielen, war der Rückstand leider so groß, dass der Satz mit 25:12 an KT 43 ging.

Im zweiten Satz fand die Annahme zu ihrer gewohnten Sicherheit zurück. Leider kamen die Angriffe nicht so oft erfolgreich durch wie gewünscht und der Gegner fand die Lücken im Feld der TVA Damen. Einige sehr gute Angaben schlugen im gegnerischen Feld ein und die Damen 2 zeigten mit gewohnt guter Stimmung so langsam aber sicher, was sie können. Durch unnötige Eigenfehler ging der Satz jedoch zu 17 an KT 43.

Mit neu gewonnener Energie starten die TVA Damen mit 9:0 in den dritten Satz. Der Knoten schien zunächst geplatzt, die Annahme war gut, der Angriff schlug im gegnerischen Feld ein, der Block stand und die Angaben waren erfolgreich. So macht Volleyball Spaß und der Satz gehört mit 25:20 den TVA Damen 2.

Die super Stimmung und der Zusammenhalt der Mannschaft zeigte sich auch im vierten Satz. Das Spiel lief aus Sicht der TVA Damen gut, so dass es KT nicht leicht hatte, zu punkten. Am Ende fehlte das letzte Quäntchen Glück und die Abwehr schien etwas unbeweglich. Der vierte Satz ging zu 22 an KT 43. Trotz der Niederlage war eine deutliche Steigerung erkennbar und die Damen 2 des TVA lassen die Köpfe nicht hängen, auch wenn es auf dem Punktekonto etwas mau aussieht.

(Visited 38 times, 1 visits today)