Am Samstag kamen die Düsseldorfer Füchse mit dem Plan nach Hürth, einige Punkte nach Hause mitzunehmen. Dieses Vorhaben war auch auf dem Feld präsent: Einige Spieler mit langjähriger Erfahrung in der 2. Bundesliga sollten für die Stabilität und Qualität der Mannschaft sorgen. Mit einer Verzögerung durch ein 5-Satz Spiel der zweiten Herrenmannschaft (3:2 für TVA II) startete die Begegnung in der Realschule.

Der erste Satz ging ausgeglichen los, aber langsam distanzierten sich die Herren 1 vom Gegner. Besonders erfolgreich war die Heimmannschaft mit cleveren Angriffen und aktiver Abwehr. Mit einem komfortablen Abstand von inzwischen 5 Punkten (19:14) konnten die Jungs den ersten Satz stressfrei abschließen (25:18, 1:0). Der gelungene Spielstart sorgte für eine spürbare Euphoriewelle und der zweite Satz startete mit einem 11:4 für den TVA. Leider führen solche frühen Führungen manchmal zur Nachlässigkeit und es kann zu plötzlichen Leistungseinbrüchen kommen. Die Düsseldorfer konnten langsam aufholen und schon zur Satzmitte schmolz der Vorsprung auf 1 Punkt (17:16). Damit ging das Nervenspiel los und mit einigen erfolgreichen Aktionen und einem Fehler von Düsseldorfer Seite ging auch der zweite Satz an die Heimmannschaft (25:23, 2:0). Der erste Tabellenpunkt des Abends wurde schon gesichert und damit verschwand der Stress für den TVA. Schon am Anfang des dritten Satzes leisteten die Hürther gute Vorarbeit und bauten einen Vorsprung zum ART Düsseldorf auf (9:4). Dieser Vorsprung wurde aber ziemlich schnell wieder vernichtet (15:14) und bis zum letzten Moment war nicht klar, wer den Satz für sich entscheiden kann. Eine hervorragende Leistung des TVAs machte es aber möglich, den ersten 3:0 Sieg in dieser Saison den eigenen Fans zu servieren. Ausgezeichnet war die Leistung der ganzen Mannschaft und besonders unserer Außenangreifer Marcus Degener (MVP) und Fabian Kaiser, die ein perfektes Spiel in allen Komponenten lieferten.

Mit diesem gewonnen Spiel konnten die Hürther leider nicht die Tabellenposition ändern, da der direkte Gegner aus Münster ebenfalls 3:0 gewonnen hat. Im Moment bleiben noch 3 Spiele übrig und der TVA liegt 2 Punkte hinter dem Rettungsplatz. Das nächste Spiel findet am 16.03. in Hildesheim statt. Die Mannschaft hat gute Chancen die Tabellenlage zu verbessen, da der Gegner sich auf dem letzten Tabellenplatz mit 3 Punkten befindet. Die Crunchtime geht los!

(Visited 75 times, 1 visits today)