Die Damen 2 des TVA freuen sich, mit ihrem neuen Trainer Wolf Kleemann die letzten fünf Saisonspiele anzugehen. Am Samstag war mit dem PTSV Aachen der aktuelle Tabellenführer zu Gast bei den TVA-Damen. Die gewohnte Stärke der Mannschaft, mit guter Stimmung in das Spiel zu starten, wurde erneut an den Tag gelegt.

In einem starken Spiel waren die Punkte teilweise hart umkämpft und die Ballwechsel lang. Einige knallharte Angaben der Mannschaft wechselte sich leider mit Konzentrationsschwächen ab und der Ball ging immer wieder verloren.

Satz 1 ging mit 19:25 an Aachen, Satz 2 mit 25:23 und Satz 3 mit 25:22 an den TVA. Der Einbruch der Damen 2 kam wie leider schon so oft im vierten Satz, so dass dieser Satz mit 15:25 verloren ging. Im fünften Satz galt es noch mal, alles zu geben und bis zum Seitenwechsel war das Spiel auch ausgeglichen. Am Ende war Aachen aber stärker und gewann den Satz mit 10:15.

Ob die Damen 2 des TVA jetzt 2 Punkte verloren oder 1 Punkt gewonnen haben, ist wohl Ansichtssache. Die fünf Sätze haben der Mannschaft trotz allem Spaß gemacht und noch gibt es ein letztes Fünkchen Hoffnung, den Relegationsplatz erreichen zu können.

Karneval ist erst mal spielfrei und danach geht es für die TVA Damen 2 nach Rot-Müllenbach.

(Visited 1 times, 1 visits today)