Heute haben wir gegen die Damen VII des MTV Köln gespielt und durften solide 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Wir waren ohne Libera- oder Diagonal-Spielerinnen aufgestellt und konnten trotz allem unser Spiel souverän durchziehen, da wir uns davon nicht aus der Ruhe bringen ließen. Unsere beiden Zuspielerinnen waren beide gemeinsam in allen drei Sätzen vertreten und haben ihre ‘neue’ Aufgabe wieder einmal grandios gemeistert. Die Mittelspielerinnen waren in der Annahme überragend. An der Stelle ein großes Lob an Anja, du hast das heute besonders gut gemacht.

Anfangs waren wir etwas nervös, daher haben wir hier und da ein paar dumme Fehler gemacht, besonders im Aufschlag. Den ersten Satz haben wir dennoch mit 25:14 Punkten gewonnen.

Kaum zu erwarten – denn der zweite Satz ist meistens der schwierigste bei uns – aber wir konnten uns schnell wieder fangen, die Nervosität haben wir abgestreift und mit 25:12 erneut gewonnen.

Im letzten Satz stand unsere eigentliche Libera auf der Außenposition und konnte diese Aufgabe wunderbar umsetzen, sodass wir auch hier mit 25:16 Punkten gewinnen konnten.

Unsere Teamleistung war stark, wir haben ein perfektes Zusammenspiel geliefert, dabei war unser Trainer eine gute Unterstützung. Er blieb ruhig, gab wertvolle Tipps und hat unsere Stimmung immer wieder neu entfacht. Selbst, als die jungen Schiedsrichterinnen von gegnerischen Zuschauern sehr stark beeinflusst wurden, was uns als fair spielendes Team sehr irritiert und wütend gemacht hat, blieben wir nach einer kurzen Auseinandersetzung ruhig und haben unser Spiel bis zum letzten Punkt durchgezogen. Toll gemacht!

Ich bin stolz auf euch, meine kleinen Fischies.

(Visited 45 times, 1 visits today)