Energiegeladen geht es für die 2. Damen des TVA heute gegen den Tabellenzweiten Erkelenzer VV aufs Feld. Die gute Stimmung vom letzten Spiel noch in den Knochen wird von Anfang an Druck gemacht. Wenn die Stimmung passt, läuft´s auch auf dem Feld. Die Annahme steht sicher und durch das variable Zuspiel können die Angreiferinnen richtig schön auf die Bälle kloppen. Beim Stand von 16:18 sorgt schließlich eine Serie von Angaben dafür, dass sich der TVA deutlich absetzten kann. Die letzten beiden Punkte sind dann eher “Kür” und kommen irgendwie wie von selbst. Satz eins wird mit 25:20 gewonnen.

Im zweiten Satz erwachen die “Erkrater Ladies” ,wie sie sich selbst nennen, und leisten Gegenwehr. Bis zum Stand von 17:15 scheint das Spiel recht ausgeglichen. Natürlich lassen sich die Fischenicherinnen das nicht gefallen und geben Vollgas. Die Außenangreiferinnen punkten abwechselnd mit geschlagenen und gelegten Bällen und die Mittelblockerinnen glänzen im Fischenicher Block. Bääääähm, der Satz geht mit 25:20 an den TVA.

Im dritten Satz schleichen sich auf Seiten des TVA Konzentrationsschwächen ein, so dass unsinnige Fehler und Missverständnisse dazu führen, dass Punkte an Erkelenz verschenkt werden. Die Bank sorgt hier umso mehr für Stimmung und der ein oder andere Punkt findet noch den Weg aufs Konto des TVA.

Da sich die TVA-Damen nicht mit einem oder zwei Punkten zufrieden geben wollen, heißt es jetzt noch mal kämpfen, um den nächsten Satz zu gewinnen. Von Anfang an setzten sich die Fischenicherinnen mit starken Angriffen durch und knallen Angaben wie Granaten ins Feld der Gegnerinnen. Beim Stand von 20:15 werden die nächsten vier Punkte spielend leicht im gegnerischen Feld versenkt. Der Matchball wird dann leider in der Angaben verschlagen… Kiste… Kiste… 😉

Der letzte Punkt ist immer der Schwierigste. Leider scheint da was dran zu sein. Erkelenz bäumt sich ein allerletztes Mal auf und knallt den Fischenicher Mädels fünf Bälle in Folge um die Ohren. Als sich die Erkelenzer Zuspielerin dazu entscheidet, die nächste Angaben ins Netz zu schlagen, ist die Freude auf Seiten des TVA riesig. Der letzte Punkt ist gemacht. Ganz großes Kino. Satz vier geht mit 25:22 an den TVA.

Es war ein geiles Spiel mit einer richtig guten Mannschaftsleistung. Wenn die Damen 2 des TVA ihr Potential aufs Feld bringen und dazu die Stimmung hoch hält, gibt es verdiente 3 Punkte aufs Konto.

Jetzt können die Fischenicher Mädels entspannt Karneval feiern bevor es am Sonntag, den 10.03. um 14:00 Uhr auswärts gegen SG Aachen aufs Feld geht.

 

Foto: Volleyballfreak

(Visited 61 times, 1 visits today)