Am Samstagabend kommt es zu einem Klassiker in der jüngsten Volleyballgeschichte des TVA II. Um 20 Uhr gastiert man in der Hardtberghalle in Bonn um zum erneuten Kräftemessen gegen den alten Begleiter TuS Mondorf anzutreten. Obwohl man alle bisherigen Aufeinandertreffen gegen die Bonner von der anderen Rheinseite verlor, geht das Team mit großer Motivation aber auch etwas Wehmut in diese Partie. Die vergangenen Spiele waren immer von enormer Spannung und hohem Niveau geprägt, doch die Begegnung am Samstag wird die voerst Letzte der beiden Nachbarn sein. Mondorf ließ zwar in der Rückrunde einige Punkte liegen, dennoch haben sie sich als bester Aufsteiger absolut solide im Mittelfeld der Liga festgespielt. Anders die Jungs von TVA II, welche nach der bitteren 2:3 Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Bremen endgültig Abschied von der 3. Liga West nehmen müssen.

Nichtsdestotrotz verspricht das Spiel am Samstag wieder ein großes Fest. Die Teams werden sich nichts schenken und wie bereits vergangenes Jahr schließt die Saisonabschlussparty des großen KT Köln beinahe nahtlos an das Spiel in Bonn an, weshalb man so oder so ausgelassen feiern wird.

Personell kann man man sicherlich nicht vom Optimum reden. Wegen Verletzungen, Urlauben und anderen privaten Gründen hat sich der Kader von Trainer Görlich etwas gelichtet. Allerdings kann Malte Köhler, der vielversprechende Bundesliganeuzugang, der sich leider vor der Saison schwer verletzte, kurz vor Saisonende noch einmal ins Spielgeschehen eingreifen und wird auf der Diagonalposition mit Sicherheit für Furore sorgen. Auch das Verletzungspech der 1. Herren findet im Schlusssprint der Saison ein Ende und um für das wichtige Saisonspiel am Sonntag gegen Delbrück fit zu sein, werden einige (auch in Bonn) alte Bekannte unser Saisonspiel nutzen um optimal vorbereitet zu sein.

Drückt uns die Daumen und bis zur KT-Party!

Eure schönen Füße

(Visited 1 times, 1 visits today)