Am vergangenen Samstag stand ein wichtiges Spiel auf dem Plan: Der MTV Hildesheim kam nach Hürth. Das ganze Spiel hatte ein großes Gewicht, da der Gegner sich auf dem vorletzten Platz in der Dritten Liga befand. Damit war ein Sieg in Reichweite. Aber genau solche Spiele üben enormen Druck auf die Mannschaften aus, die sich zum Sieg verpflichtet fühlen.

Ebenso ging es der Hürther Mannschaft mit dem Anpfiff um 19 Uhr. Viel Nervosität sorgte dafür, dass am Anfang des ersten Satzes die Annahme wackelte und die Angriffe das gegnerische Feld nicht erreichten. Doch nach dem schockierenden Start konnte die Mannschaft sich stabilisieren und schon zur Mitte des Satzes wurde der Fehlstart ausgebessert. Am Ende gelang dem TVA sogar ein vorbildlicher Spurt und der erste Satz wurde mit einem soliden Vorsprung abgeschlossen (25:16, 1:0). Der zweite Satz lief ohne große Überraschungen und wurde souverän gewonnen (25:17, 2:0). Der dritte Satz fing wackelig an und der MTV Hildesheim konnte wieder ins Spiel kommen. Einige Wechsel wurden seitens des TVA ausprobiert doch musste man den Satz an die Gastmannschaft abgeben (21:25, 2:1). Im vierten Satz ließ der TVA Trainer die Spieler rotieren und war damit mehr als erfolgreich: Den Satz gewann die Hürther Mannschaft zu 10 und damit waren 3 wichtige Tabellenpunkte auf dem Konto (25:10, 3:1).

Nächstes Wochenende fährt die Mannschaft nach Giesen zum Tabellenschlusslicht TSV Giesen GRIZZLYS II.

(Visited 11 times, 1 visits today)