Nach der unglücklichen 2:3 Niederlage vor 2 Wochen in Solingen wollte es das Team um David Erven diesmal besser machen. Die Ausgangslage für Herren 3 war klar. Als Tabellenletzter mussten gegen den Vorletzten SV Wipperfürth 3 Punkte her, damit der Abstieg noch aus eigener Kraft verhindert werden kann.

Hierzu holten wir wie bereits im Hinspiel gegen Wipperfürth (2:3) unseren Veteranen Sebi Schmitz in den Kader um in der Mitte mehr Variabilität zu haben.

Der Start in den 1. Satz lief holprig. Nach 2 missglückten Annahmen und 0:2 mussten wir uns erstmal ins Spiel kommen. Dies gelang uns zunehmend. Durch gute Aufschläge und Blockarbeit konnten wir einige Breaks sammeln. Leider knickte Mittelblocker Chris zur Mitte des ersten Satzes um. Er war bis dahin gut im Spiel und konnte einige Block und Angriffspunkte für sich verbuchen. Für ihn kam Alexei ins Spiel. Er knüpfte tadelos an Chris seine Leistung an. So konnten wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Satz bei 25:17 zu machen.

Im 2. Satz begannen wir genauso konzentriert, wie wir im 1. aufgehört hatten. Wipperfürth reduzierte die eigenen Fehler. Dadurch bekamen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe und mit einigen großartigen Ballwechseln zu sehen. Zum Ende des Satzes führten wir 21:19. Durch Unkonzentriertheiten verspielten wir aber diesen Vorsprung und lagen plötzlich 21:23 hinten. Nach einer langen Rally konnten wir endlich das Sideout 22:23 sichern und Steffen Zindler kam an den Aufschlag. Mit seinem Floatern konnter er sofort den Druck für die gegnerische Annahme wieder erhöhen. Er machte einen direkten Punkt. Auch die nächsten 2 Aufschläge konnte Wipperfürth nicht für ihre Sideout nutzen und der Satz 2 ging ebenfalls mit 25:23 an uns.

Zuspieler Matthias wurde Spieler des Tages

Der 3. Satz ist schnell erzählt. Wir hatten wieder einen holprigen Start und zeigten dann aber wieder die konzentrierte Mannschaftsleistung aus den Sätzen 1-2. Damit konnten wir den 3. Satz am Ende mit 25:20 für uns entscheiden. Spieler des Tages wurde Zuspieler Matthias.

Mit dem Sieg und die 3 Punkte im Gepäck geben wir die rote Laterne an Wipperfürth ab. Am Sonntag erwarten wir mit SSF Fortuna Bonn nun den 3.letzten. Mit einem weiteren Sieg könnten wir die direkt Abstiegsplätze verlassen. Kommt gerne um 15 Uhr vorbei und supportet uns in der Realschule.

Eure Herren 3

 

(Visited 36 times, 1 visits today)