Unser Samstag Abend verlief eigentlich ganz nach Planung. Jeder wusste, dass Spiele gegen Aachen bisher immer spannend waren und ziemlich eng ausgegangen sind. So erwartete auch unser Trainer wieder ein Kopf-an Kopfrennen und bereitete uns mental schon auf ein Fünfsatz – Spiel vor… Aber von vorne: Wir waren heiß, trafen pünktlich um 17 uhr in der Halle in Aachen ein. Vor uns wurde noch das Spiel der zweiten Herrenmannschaft ausgetragen und so wie es kommen musste, ging es dort in den 5. Satz. Im Klartext hieß das für uns Verzögerung und Wartezeit und damit wahrscheinlich leichte Verspätung des Spielbeginns. Man traf sich in der Kabine, ging noch einmal die wichtigsten Punkte durch, um an diesem Abend siegreich wieder nach Hause kommen zu können, soweit der Plan!
Doch von Anfang an machten beide Teams Druck im Aufschlag und die blockstarke und abwehrfreudige Mannschaft des PTSV ließ nur wenige unserer Angriffe auf den Boden fallen. Man merkte sofort, dass dieses Spiel ein hartes Duell werden würde. Und so kam es: Punkt für Punkt wurde bis zum Schluss hart umkämpft. Ob Blocksicherung, Abwehraktion oder kleine Bodychecks mit den Ballkindern oder dem Anschreibertisch, fast jeder Punkt musste sich verdient werden. So gab es auch bei den Satzgewinnen ein hin und her. Den ersten Satz schnappt sich Aachen mit 25:22, der zweite geht an uns mit 25:20, der dritte wieder an Aachen zu 17 und der vierte? An uns!!! Damit ist ein Punkt sicher und es geht in den alles entscheidenden Tiebreak. Wir mobilisieren noch einmal alle Kräfte und schaffen es 3 Matchbälle abzuwehren um schlussendlich das Zepter mit zwei guten Aktionen an uns zu reißen. Dann endlich beim Stand von 20:18 können wir den fünften Satz und damit den Matchgewinn erringen.

MVP Aachen: Libero, William van Westab    MVP Hürth: Annahme/Außen, Markus Degener

Danke an alle Edel-Fans, die uns zum Sieg geführt haben!!

Außerdem bedanken wir uns mal wieder für das intensive Spiel bei unseren Freunden vom PTSV Aachen. Danke für die schöne Derbyatmosphäre und auf ein Wiedersehen in der Rückrunde.
Bis zum nächsten Heimspiel am 30.11. gegen Hörde sagen wir Tschau Kakao,
Eure H1

(Visited 114 times, 1 visits today)