Die Herren 4 verliert 2:3 (25:11, 9:25, 25:21, 16:25, 11:15) gegen Neptun Aachen vor grandioser Kulisse

 Nachdem wir am Mittwoch in der Nacht der Rosen leider leer ausgingen, haben wir uns heute auf die Suche nach dem Superstar gemacht.

Im ersten Satz ging dann auch direkt voll die Post ab. Jeder wollte der Superstar werden und allen Spielern gelang einfach alles. Sei es Aufschlag oder Angriff, Neptun Aachen wurde förmlich überrollt. So endete der Satz schnell 25:11.

Obwohl jeder wusste, dass Neptun Aachen noch nicht im Spiel ankommen war, ging man zu euphorisch in den zweiten Satz. Hier bot sich das gleiche Spektakel nur spiegelverkehrt. Wir machten durch unsere vielen Fehler den Gegner stark, so dass nun bei denen jeder Angriff gelang. So war der Satz mit 9:25 auch wieder schnell vorbei.

Im dritten Satz spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Es wurde viel gekämpft, man konnte diesmal einige gute Abwehraktionen sehen und die Angriffe waren nun auch wieder erfolgreicher. Es reichte zu einem 25:21.

Im vierten Satz kam leider wieder Unruhe auf, trotz Taktikbesprechung stimmten einige Abläufe und Absprachen nicht und man stand sich teilweise selbst im Weg. Heidi hätte jetzt gesagt, dass unsere Top-Models wackelten. Das Ergebnis: 16:25.

Im Tie Beak verhinderte ein schneller Rückstand, dass Ruhe ins Spiel kam und so mussten wir bis zum Ende (11:15) den Punkten hinterher laufen.

Fazit: Wir konnten wenigstens einen Punkt gegen den Tabellendritten mitnehmen, aber es wäre auch mehr drin gewesen. So konnte keiner das Foto von Heidi, ach ne, die Spielerkrone für den Superstar von Coach Tobi entgegen nehmen.

Danke für die großartige Unterstützung durch das Publikum, welches uns mit grandioser Lautstärke nach vorne zu pushen versuchten.

 

Für den TVA spielten unter Headcoach Tobias Goerlich

Z: Björn Derpa, Wolf Kleemann

D: Alexander Roozen

MB: Rafael Bethlehem, Torsten Fricke, Joshua Wiegand, Sven Hofmann

AA: Kai Derpa, Niklas Znamenaczek, Max Auer

L: Stefan Muschner

 

Weiter gehts am Samstag den 16.2 auswärts in Aachen um 12:00 gegen den Tabellenführer PTSV Aachen III.

(Visited 49 times, 1 visits today)