The best team is not the team with the best players but the team that works best together!

Das war das Motto, unter dem die Damen 4 des TVA das Spiel gegen den VTHC Frechen am Montag den 28.09. spielten.

Mit Teamgeist und einer großen Menge Willenskraft schafften es die Mädels, wie auch in der Woche zuvor, das Spiel 3:1 für sich zu gewinnen. Die ersten drei Sätze waren ein hartes Kopf-an-Kopf Rennen der beiden Teams. Den ersten Satz konnte der TVA 25:21 für sich gewinnen, mithilfe der beiden Jennys, die viele starke Aufschlagserien hatten. Im zweiten Satz schaffte es der VTHC jedoch leider, sich einen Vorsprung von 9 Punkten (7:16) zu erspielen, wodurch der Satz leider abgegeben wurde. Doch mit viel Willenskraft und gutem Zusprechen durch Trainer Chris und der restlichen Mannschaft, die unvermindert von außen anfeuerte, konnten sie sich durch eine beeindruckende Aufschlagserie von Diagonalspielerin Janine noch auf 20 Punkte hoch kämpfen, sodass der Satz nur mit 20:25 verloren war. Die Fehler des zweiten Satzes konnten im dritten Satz zum Glück minimiert werden und die Lücken der Gegner wurden jetzt besser ausgenutzt. So sorgte beispielsweise Zuspielerin Nadine durch gekonnte zweite Bälle in die Ecken sehr oft für direkte Punkte, sodass der dritte Satz nun wieder 25:21 an die Mädels vom TVA ging. Für den vierten Satz setzte Chris nun einen gekonnten Schachzug ein und wechselte viele Spieler ein, die bisher nur aufgeregt von außen angefeuert hatten. So konnten die Damen des TVA mit neuer Energie und voller Elan den vierten Satz problemlos mit einem 25:15 für sich entscheiden und so das Spiel gewinnen. Vielen Dank an Ricarda, die uns bei ihrem Abschied noch die Motivationskärtchen mitgegeben hat, auf der Das Motto des Spiels stand. Wir werden Dich niemals vergessen

(Visited 119 times, 1 visits today)