Ein ganz “normaler” Montag Abend in Hürth, ähhh Frechen…… um 19:30 Uhr versammelten sich immer mehr in Pink gekleidete Ladys und tanzten wild zu den Klängen von Kasalla oder Lopo, auf dem Parkplatz des Gymnasiums in Frechen. Wer uns nicht kennt, hätte vermutlich an eine wilde Horde Junggesellinnen gedacht, die hier die Schule erobern wollen. Ich kann Euch alle beruhigen, wir waren einzig und alleine heiß da drauf, trotz der späten Stunde, hier alles zu geben und die nächste Runde des Pokals zu erreichen!
In einer fast komplett neuen Konstellation traten wir hier an, da unser Coach jedem die Möglichkeit eines Einsatzes ermöglichen wollte. Hoch motiviert mit dem Ziel, nun auch endlich auch den ersten Satz zu gewinnen, traten wir den Damen des VTHC Frechen gegenüber. Wie in letzter Zeit so oft, brauchten wir ein paar Punkte um uns zu finden und endlich wieder unsere Stärken auszuspielen. Diesmal schafften wir das Umschalten noch bevor die magische Grenze von 10 Punkten erreicht war und konnten somit diesen Satz 20:25 für uns verbuchen. 

Weiter ging es! Wir wollten unbedingt einen schnellen Sieg und früh ins Bett. Durch viele kleine eigene Fehler und Unachtsamkeiten haben wir uns das Leben schwer gemacht und unseren Coach an der Seitenlinie zur Verzweiflung getrieben. Nach zwei Auszeiten und der Androhung, das ganze Team auszuwechseln, kamen wir endlich wieder ins Spiel! Leider etwas zu spät und somit mussten wir den zweiten Satz zähneknirschend an Frechen abgeben.
Chris wechselte noch einmal etwas durch und rüttelte uns wach! Der Anreiz in der nächsten Pokalrunde gegen unsere Damen II zu spielen und zu zeigen, was wir können, war groß! Wir nahmen noch einmal alle Kraft und Konzentration zusammen und konnten somit den 3 und 4 Satz mit jeweils 18:25 für uns entscheiden! 
Mega glücklich und müde verabschiedeten wir uns aus Frechen und freuen uns über den Einzug ins Halbfinale ganz unter dem Motto „nur der TVA“
Eure Damen 4

(Visited 72 times, 1 visits today)