Letzten Samstag war es endlich soweit.
Das erste Spiel der Saison stand an!!
Unser erster Gegner war die Zweitvertretung der SG aus Much und Buisdorf die sich mittlerweile RheinSieg Volleys nennen.
Rückblickend haben wir eine starke Saisonvorbereitung auf‘s Parkett gelegt, denn es hieß ein neu formiertes Team auf einander abzustimmen.
In der Vorbereitung,Trainingslager sowie in unserem eigens organisierten Vorbereitungsturnier zeigte sich schnell welches Potential in unserem Haufen steckt!
Mit Trainer Tobi Goerlich haben wir einen super Motivator an der Seite, der auch durch seine Fachliche Kompetenz mehr als überzeugen kann!
Getreu dem Motto „Zuckerbrot und Peitsche“ formte er uns in den letzten Wochen zu einer starken Einheit, die (Zitat M.Blatt) „in der Tiefe so breit aufgestellt ist, das es völlig egal ist wer spielt“ .. Luxusprobleme also für unseren Coach!
Die Zahnräder greifen so langsam ineinander und das sollte sich auch in Menden/Much/Buisdorf zeigen.
Hoch motiviert und mit bester Laune trafen wir uns am Samstag um uns auf die Reise nach Menden/Much/Buisdorf zu machen.
Klares Ziel… WIR WOLLEN DREI PUNKTE!!
Coach Tobi konnte aus den vollen schöpfen, denn wir waren mit zwölf Leuten angereist!
Nach einer konzentrierten Aufschlag/Annahme Situation starteten wir ins Spiel, welches sich sofort als Duell auf Augenhöhe gestaltete.
Beide Teams starteten mit guten Aufschlägen und druckvollen Angriffen!
Über das ganze Spiel hinweg war es ein hin und her mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Jedoch waren wir letztendlich höher und schlugen tiefer und fester zu!
Wir gewannen verdient aber umkämpft mit einer soliden Manschaftsleistung bei der man besonders die Annahme um unseren alten neuen (neuen aber doch alten?) Libero Wolf und Interimskapitän Kai Derpa hervorheben muss! Unsere beiden Annahmegötter verwöhnten Dennis im Zuspiel so sehr, das er leichtfüßig, ja fast schwebend, die Bälle verteilen konnte und es so dem Gegnerischen Block schwer bis unmöglich machte hinterher zu kommen! Frei nach dem Motto „flach spielen, hoch gewinnen“!
Über unsere Außen- und Diagonalposition in Form von Olli,Kai und Felix hagelte es teils heftige Schauer im Sekundentakt, die auf Seiten der Mendener nur schwierig bis unmöglich zu verarbeiten waren.
Kurz und knapp
WIR HABEN 1,2,3 zu NULL GEWONNEN, WEIL WIR SO SCHÖÖÖÖN SIND… SO WUNDERSCHÖÖÖÖN SIND!!
Endstand aus unserer Sicht:
25:21/25:22/25:22
Am Sonntag geht es weiter gegen die SG aus Stotzheim/Brühl !!
Wir sind ON Fire !!
(Visited 119 times, 1 visits today)