0:3 verloren, und das vor allem hinten raus völlig zurecht.
Die Männer vom TVA Hürth starteten gut ins Spiel, traten selbstbewusst auf und lieferten sich mit Aachen ein Spiel auf Augenhöhe. Trotzdem liefen die Volleyballer um Trainer Tobias Goerlich von Beginn an einem 2-3 Punkte Rückstand hinterher und schafften es nicht, diesen bis zum Ende des ersten Satzes in eine Führung umzuwandeln. So ging Satz Nr. 1 an Aachen.

Der zweite Satz startete wie der erste. Ein anhaltender Rückstand von ein paar Punkten ließ auf Hürther Seiten die Köpfe nach und nach immer tiefer fallen, bis schließlich in der Mitte des Satzes der Glaube an den Sieg komplett fehlte. So verlor man auch den zweiten Satz knapp, aber ohne Siegeswille zurecht.

Der dritte Durchgang versprach keine Besserung. Notdürftig spielte man ein wenig Volleyball, bis Aachen schließlich bei 25 Punkten angekommen war und die drei Punkte dankend als Geschenk annahm.

Wir geloben Besserung im ersten Auswärtsspiel der Saison am Sonntag Nachmittag in Freudenberg!
Grüße, eure Herren 1

(Visited 189 times, 1 visits today)