Am vergangenen Samstag ging es für die 2. Mannschaft des TVA Hürth zum zweiten Saisonspiel gegen die Reservemannschaft des SVG Lüneburg.

 

Dass das Spiel kein einfaches werden sollte war von Beginn an klar, so erreichten die Gegner in der vergangenen 3.Liga-Saison als Aufsteiger einen starken 2. Platz und ließen dabei etablierte 3.Liga-Teams hinter sich. Mit ehemaligen 1.Ligaspielern und talentierten Nachwuchstalenten spielen die Norddeutschen einen starken und mit wenig Eigenfehlern gespickten Volleyball. Dennoch waren die Hausherren heiß auf die ersten Punkte und trotz dezimiertem Kader ging man mit breiter Brust in den ersten Satz. Wie am vergangenen Wochenende, wurde man auch dieses Mal zu Beginn etwas überrascht von den starken Aufschlägen der Gegner. Diese Unsicherheit konnte man allerdings schneller als letzten Mal wieder einstellen und kämpfte gegen einen stetigen Punkterückstand an. Leider war man im gesamten Spielaufbau zu zögerlich und die bekannte „Abgezocktheit“ aus dem Training wurde schmerzlich vermisst. Während der TVA haderte, spielte der Gegner entspannt seinen Stiefel hinunter und konnte den Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Besonders über die Außenpositionen konnte Lüneburg viele wichtige Punkte auch aus schwierigen Situationen machen und den Hürther Spielern den Wind aus den Segeln nehmen. Auch der zweite und dritte Satz ging an die Gegner aus der Nähe von Hamburg (25:20, 25:21) und die Hoffnungen der Gastgeber auf den ersten Punkt in der 3. Liga waren dahin.

Zwar waren die Spieler nach dieser Niederlage etwas geknickt, dennoch konnte man auch etwas Gutes daraus schöpfen. Die anfängliche Unsicherheit konnte deutlich schneller abgeworfen werden und einige starke Ballwechsel und Teamleistungen im Laufe des Spiels geben Hoffnung auf mehr!   Wir danken der Mannschaft aus Lüneburg für diese Lehrstunde und gratulieren zum verdienten Sieg! Auch an die anwesende Fans geht ein großes Dankeschön für den nie abreißenden Support – ihr seid die Geilsten!

Die nächste Chance haben wir direkt am kommenden Samstag, wo es im dritten Heimspiel in Folge gegen des Vorjahresdritten, den TV Baden, geht. Dieses Mal wird es wieder ein Vorspiel vor unserer 1. Herren sein, wir freuen uns auf euer Zahlreiches erscheinen!

(Visited 26 times, 1 visits today)