Sieg beim AVC 2

Samstag nachmittag um drei Uhr ging es in eine altbekannte, nicht wirklich hohe, aber schöne Halle nach Ossendorf. Durch das leicht verspätete Schiedsgericht fiel die Einspielzeit etwas länger aus, was uns aber zugutekam.

Als das Schiedsgericht vollständig vor Ort war, spielten wir den ersten Satz. Diesen entschieden wir Dank der tückischen Aufschläge von Dennis und der harten Angriffe von Manuel und Felix, wenn auch nur knapp, mit 25:23 für uns. Unser erfahrener und motivierter Coach Frank schaukelte das Schiff souverän weiter. Im zweiten Satz haben wir unser Spiel weitergespielt und den Gegner ein weiteres Mal geschlagen, dieses Mal sogar mit vier Punkten Vorsprung. Im dritten Satz hat sich unser Gegner AVC 93 II Köln dann etwas besser geschlagen und sich unter anderem an unser sehr außen lastiges Angriffsschema gewöhnt. Der Satz ging 16:25 aus. Obwohl man in diesem Satz den Unmut schon etwas vernehmen konnte, starteten wir im nächsten Satz wieder durch und gewannen ihn mit 25:18 Punkten. Nachdem ich, für mein Aushelfen durch die Fee zum „player of the game“ gekürt und zum Spielbericht schreiben verdonnert wurde, wurde fröhlich und munter geduscht. „Ob das Pokalspiel am nächsten Tag auch so gut läuft?“

 

Christian

(Visited 57 times, 1 visits today)