Die Damen 1 gewinnen auswärts mit 3:1 gegen den VV Schwerte.

Zu Beginn des ersten Satzes zitterten bei den Spielerinnen von Coach Thorben Burda noch die Knie, doch die anfängliche Nervosität wurde zur Satzmitte erfolgreich abgeschüttelt. Mit der Einwechslung von Außenannahmespielerin Eva Anders kehrte Ruhe in die Mannschaft ein und das Team besann sich seiner Stärken. Mit viel Aufschlagdruck konnte der 4:9-Rückstand verkleinert und schließlich ausgeglichen werden. Am Ende ging der Satz mit 25:18 an den TVA.

Die zweite Runde fand überwiegend auf Augenhöhe statt. Die Hürtherinnen konnten sich zunächst etwas absetzen, doch Schwerte kämpfte sich wieder ran. Dank kleinerer Eigenfehler war der Vorsprung von 11:6 schnell dahin. Zur Crunchtime entwickelte sich ein spannendes Kopf-an-Kopfrennen, bei dem Schwerte schließlich mit 27:25 die Nase vorn hatte.

Im dritten Durchgang ließ das Team um Zuspielerin Anna Wächter nix mehr anbrennen. Dank guter Aufschlagserien, überragender Blockarbeit und viel Mut im Angriff lautete das Ergebnis 25:16 und damit 2:1 für den TVA Hürth.

An diese Leistung knüpften die Gäste nahtlos an. Satz 4 ging völlig ungefährdet mit 25:11 an Hürth.

Überragende MVP wurde Diagonalangreiferin Daria Schoser, die die Gegnerinnen im Angriff auseinandernahm und im Block einen Ball nach dem anderen aus der Luft pflückte.

Für die Damen 1 ein sehr gelungener Einstand in die Regionalliga, nächste Woche geht es am Samstagabend schon wieder auswärts nach Essen.

(Visited 171 times, 1 visits today)