Am Samstag fuhren die Mannen der Herren 5 nach Düren um das Spiel gegen den CSV Düren zu bestreiten. Mit Neuzugang Dennis Derpa stand ein erfahrener Zuspieler als Ersatz bereit um uns zu unterstützen.

Bereits beim einschlagen konnte man erkennen, dass das ein Spiel für uns werden konnte. Die Gegner schienen verunsichert und vor allem noch nicht sehr erfahren. Coach Felix gab die Anweisung möglichst wenig Eigenfehler zu machen und Druck in der Aufgabe unterzubringen. Diese Taktik erwies sich als goldrichtig. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels war es den Dürenern möglich Druck auf uns aufzubauen und wir konnten souverän unser Ding durchziehen. Die Sätze endeten 25:13, 25:11 und 25:13.
Im Endeffekt ein sehr souveräner Sieg in deutlich unter einer Stunde. Zur Fee des Tages wurde unser Aushilfszuspieler Dennis gekürt (siehe Bild), der zu jeder Zeit des Spiels hellwach war und aufgrund der guten Annahmeleistungen alle Angreifer einsetzen konnte.

Leider konnte im Spitzenspiel nach uns Düren den HSV Frechen mit 3:1 schlagen, so dass nun einige Punkte Abstand auf die Aufstiegsplätze sind. Diese gilt es im neuen Jahr wett zumachen.

für die H5 spielten: Dennis Derpa, Olli Greb, Alexei Volkov, Christian Königsfeld, Pascal Trier, Georgij Michel, Jonas Bohlen, Phong Vo, Patrick Lindenberg, Dominik Schendel und Coach Felix Jülicher.

 

(Visited 35 times, 1 visits today)