TVA Hürth II vs. BW Aasee

Hürth festigt den 4. Tabellenplatz. Am vergangenen Samstag Abend konnte die zweite Herrenmannschaft des TVA Hürth aka “Alten Fische” wieder einmal Punkten. Das Team um Erfolgstrainer und TVA Legende Markus Bosch konnte beim Heimspiel gegen Blau Weiß Aasee aus Münster seine Klasse beweisen und Mut für das kommende Spiel beim Tabellenführer aus Brühl tanken.

Die Mannschaft startete um Zuspieler Armin Hansen mit Felix Dornseiffer und Dominik Werthmann über die Mitte, Max Schmitz-Porten und Henrik Desinger über die Annahme Außen Position und Antony Bema auf Diagonal. Niklas Kanski wurde als Libero eingesetzt. Nach einem holprigen Start fand das Team in die gewohnte Bahn und konnte sich durch eine souveräne Annahme von Henrik Desinger mit 11:7 Punkten absetzen. Das Team erhöhte noch mal auf 18:13, scheiterte dann jedoch mehrmals am Münsteraner Block und lies den Gegner auf 16 Punkte heran. In der folgenden Auszeit fand der Coach die richtigen Worte und konnte sein Team zu noch mehr Kampfgeist auffordern. Unter anderem durch zwei knappe und umkämpfte Ballwechsel, die Hürth für sich entscheiden konnte, wurde der Vorsprung auf 23:20 ausgebaut. Die Einwechselung von Christian Bretthauer auf der Diagonalposition fruchtete im Satzgewinn mit 25:21

Im zweiten Durchgang startete die Mannschaft wie im ersten Satz und konnte von Beginn an das Tempo etwas höher ansetzen. Durch wirksame Aufschläge von Max Schmitz-Porten und Dominik Werthmann konnte man sich mit 15:10 Punkten absetzen. Coach Bosch brillierte mit einem Doppelwechsel mit Nicolas Wessely und Christian Bretthauer der eine 23:15 Punkte Führung einbrachte. Schließlich konnte der Satz mit 25:18 beendet werden.

Im dritten Satz startete Christian Bretthauer und sorgte durch Einfallsreichtum im Angriff für eine schnelle 11:8 Führung. Das Team wurde durch trommelnde Burdas zu Höchstleistung getrieben und konnte erneut durch beeindruckende Blocks von Felix Dornseiffer und Angriffsfinten von Armin Hansen 21:16 Führung aufbauen. Zwei Asse und vier Aufschläge von Dominik Werthmann später konnte das Team zufrieden den 25:17 Satzgewinn bejubeln.

Mit weitern drei Punkten im Gepäck erwartet Hürth am kommenden Wochenende ein spannendes Spitzenspiel in Brühl.

Nur der TVA

Eure “alten Fische”

(Visited 103 times, 1 visits today)