Die zweite Damen des TVA eröffnete am Samstag um 12:00 Uhr das Heimspielwochenende in der Realschule und empfing den TUS Beeck.

 

Hochmotiviert ging es mal wieder mit zwei Libera in der Startaufstellung in´s Spiel. Die Stimmung war gut und die TVA Damen kamen schnell ins Spiel. Mit starken Angaben konnte der Gegner gut unter Druck gesetzt werden. Und auch der ein oder andere gut platzierte Angriff schlug ein Loch in den Hallenboden. Aber auch dank der lauten Stimmung von der Bank gingen die ersten beiden Sätze verdient mit 25:22 und 25:21 an den TVA.

 

Der dritte Satz schien dann gedanklich auch schon gewonnen und zack… schlichen sich dusselige Eigenfehler ein. Die Annahme wackelte und die Abwehr kam nicht, dementsprechend konnte keine klare Struktur ins Spiel gebracht werden und die Gegner zogen davon. Der Satz wurde mit 18:25 an den TUS Beeck verschenkt. Auch im vierten Satz schien die Konzentration nicht voll da zu sein, so dass die Leistung des TVA nicht abgerufen werden konnte. Der Satz wirkte unstrukturiert, leicht chaotisch und wurde dann mit 20:25 an den Gegner abgegeben.

 

Im entscheidenden fünften Satz konnte sich der TUS Beeck auch erst mal mit 3:8 absetzten als es zum Seitenwechsel ging. Viel zu spät wurden die TVA Damen wach und kämpften sich Punkt für Punkt ran. Am Ende fehlte das letzte Quentchen Glück und das Spiel endete mit 13:15 in einem 2:3 gegen den TVA.

 

Da es einen Punkt auf´s TVA-Konto gab, wurde auch der Sekt im Anschluss geköpft und der Kuchen vernichtet. Wir nennen das TEAMFINDUNG !

 

Am 18.11. geht es für die Damen 2 des TVA um 12:00 Uhr auswärts gegen den Erkennender VV auf´s Feld.

 

(Visited 66 times, 1 visits today)