Nach der Pleite in Olpe startete die Hürther Mannschaft verunsichert und chaotisch in den ersten Satz gegen Aachen. Die Annahme wackelte, der Angriff führte nur selten zum direkten Punktgewinn und Hürth musste seit Beginn des Satzes einem größeren Rückstand hinterherlaufen. Nur langsam
fanden wir zu unserer gewohnten Stärke zurück, doch der Vorsprung der Aachener wuchs trotzdem weiter, bis es bei einem Stand von 18:23 schon fast aussichtslos schien. Der spontan eingestellte Mentalchoach Niklas Rademacher, der durch seine Art und einige humorvolle Kommentare eine
gewisse Leichtigkeit zurück ins Team brachte, half unter anderem dabei das Spiel zu drehen. Anschließend konnte die frisch eingewechselte Zuspielerin Anna Wächter im Aufschlag neuen Druck erzeugen und die Aufholjagd begann. Die Aachener hatten kurzfristig die Chance bei 22:24 den
ersten Satz für sich zu entscheiden, doch ein Monster-Einerblock von Diagonal-Maschine Daria und ein leichtfertiger Fehlangriff ins Aus brachten uns den Ausgleich und die Selbstsicherheit der vergangenen Spiele zurück, entfachte neues Feuer und wir erkämpften uns den ersten wichtigen Satz mit 27:25.

Das Selbstvertrauen war zurück, die Annahme stabilisierte sich und den Aachenern gingen die Ideen aus. Diesmal liefen wir dem PTSV davon und bauten immer weiter unseren Vorsprung aus. PLÖTZLICH – Kapitänin Bergermann leistet sich einen fatalen Fehltritt. Ganz lässig wollte sie den Ball zum Gegner kicken, doch der Ball zog ihr die Beine weg. Ein Knall und es war ruhig. Der Schockmoment hielt nur kurz an, denn leises Gekicher verriet, es war nichts Schlimmes geschehen. Peinlich berührt schlich sie zum Team zurück. Um diesen Fehltritt wieder in Vergessenheit geraten zu
lassen, haute sie eine Aufschlagserie bis 24:11 raus… Die nächste Kiste muss Sirit wohl mitbringen 😉. Mit 25:12 besiegeln wir den zweiten Satz.


Der dritte Satz gestaltete sich ähnlich stabil. Besonders die starken Abwehraktionen von Libera Mona Dexel gaben uns nicht nur im letzten Satz, sondern durchgehend, die nötige Motivation und Sicherheit bis zum Ende zu kämpfen. Wir können uns mit 3 Punkten belohnen und die Tabellenspitze weiter verteidigen. Oh Yes – stay tuned xoxo Damen 1

(Visited 103 times, 1 visits today)