Der Reihe nach.

Am 05.11 traf man sich in Frechen/Königsdorf zum 3. Spieltag in der Oberliga 1 der männlichen U16. Die Gegner waren die Teams vom SV Lövenich/Widdersdorf und das Team vom TuS Blau-Weiß Königsdorf.
Der Nachwuchs vom TVA Hürth-Fischenich konnte im ersten Spiel seine weiße Weste behalten und blieb weiterhin ohne Punkt und Satzverlust in dieser Saison.

Der Gegner aus Königsdorf kämpfte die ganze Spieldauer um jeden Ball, doch am Ende gewann man mit 2 zu 0 Sätzen (25:14, 25:12).
Der TVA war weiterhin ungeschlagen, doch dies schien die Mannschaft aus Lövenich/Widdersdorf nicht zu beeindrucken. Ganz im Gegenteil, die Jugend aus Fischenich scheiterte ein ums andere Mal an der guten Verteidigung der Kölner. So verlor man den ersten Satz der Saison (21:25).
Man war gewarnt und verringerte die Eigenfehlerquote, so dass man den zweiten Satz für sich entscheiden konnte (25:20).

Nun sollte der Tie-Break es also richten. Zu Beginn des Satzes war es noch ein Spiel auf Augenhöhe, bis Lövenich/Widdersdorf bedingt durch zu viele, nervöse Eigenfehler auf Seiten des TVAs davon zog und den Satz (15:10) und somit auch das Spiel verdient mit 2 zu 1 gewann.
Das Saisonziel: Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft hatte einen kleinen Dämpfer erhalten war aber dennoch in Reichweite.

Am 19.11.2016 kam es zum letzten Spieltag in der U16 Oberliga. Zu Gast in Fischenich waren die beiden Mannschaften von den RWR Volleys Bonn und der Meckenheimer SV.
Das erste Spiel bestritt man gegen die Mannschaft aus Bonn, die man vor der Saison bei den Bonner Stadtmeisterschaften schon besiegen konnte. Auch an diesem Tag war die Mannschaft vom TVA ein wenig besser und konzentrierter und so konnte man beide Sätze (25:20, 25:19) und somit das Spiel mit 2 zu 0 gewinnen.
Dann kam es zum Spiel Erster gegen Zweiter, gegen das noch ungeschlagene Team aus Meckenheim. Im ersten Satz erwischt Meckenheim den besseren Start in den Satz und konnte den Vorsprung bis zum Satzende halten und sogar ausbauen (14:25).
Im zweiten Satz starteten die Jungs vom TVA besser, konnten aber nur am Anfang mithalten. Auch hier zog Meckenheim zur Mitte des Satzes uneinholbar davon und gewann auch diesen Satz verdient zu 16 und das Spiel verdient 2 zu 0.
An diesem Tag konnte die U16 aus Fischenich leider nicht zeigen, was sie denn schon alles kann und wurde somit etwas unter Wert geschlagen.
Am Ende landete man wegen dem besseren Satzquotienten auf dem zweiten Platz in der Tabelle.
Dies sollte zur Qualifikation A oder B reichen und somit haben die Jungs vom TVA ihr Ziel erreicht.

Für den TVA Fischenich spielten: Niklas Znamenacek, Jan Pandikow, Jos Telsemeyer, Stanley Klingen, David Hillebrand, Felix Gmähle, Sven Wagner, Marian Fedders, Felician Koppenborg, Kilian Muschner und Trainer: Michael Watzl

(Visited 128 times, 1 visits today)