Am ersten Spieltag trafen zwei Mannschaften des TVA Hürths im direkten Duell aufeinander. Am 24.09.17 hieß es Damen 3 gegen Damen 4.

Die Damen 3 wollten gut in die Saison starten, um der Ambition Wiederaufstieg gerecht zu werden. Die Damen 4 wollte die höher gesetzte Mannschaft von Björn Derpa ärgern.

Beide Mannschaften waren ersatzgeschwächt und mussten auf einigen Positionen improvisieren.

Der erste Satz gestaltete sich ausgeglichen, wobei die D3 immer knapp in Front lag. Erst gegen Ende des Satzes schlossen die Underdogs (auch “gold” genannt) auf und konnten den Satz beim Stand von 21:21 umdrehen und mit einer guten Aufschlagserie von Aushilfs-AA Maren Gottwald den Satz mit 25:21 gewinnen.

Im zweiten Satz stellten sich immer mehr Positionsfehler ein und es entstanden Abstimmungsprobleme und viel Unordnung. Satz 2 ging deutlich 14:25 an die Favoritinnen.

Der dritte Satz gestaltete sich wieder sehr ausgeglichen. Es gab lange Ballwechsel und Fehler auf beiden Seiten. Am Ende setzte sich die D3 mit 21:25 durch.

Die D4 zeigte jedoch Moral und konnte durch gute Stimmung (danke an Stimmungskanone Jenni Braun) den vierten Satz zunächst sehr deutlich gestalten. 11:1 stand es zwischenzeitlich nach einer weiteren guten Aufschlagsserie von Maren Gottwald. Die Feldabwehr und der Angriff bewegte sich gut und ließ kaum etwas zu.

Schritt für Schritt kämpfte sich die D3 wieder heran und gestaltete den Satz doch noch ausgeglichen. Die D4 ließ 5 Satzbälle liegen und schaffte es dennoch den Satz mit großem Kampfeswillen mit 26:24 zu gewinnen.

Interimstrainer Christian Königsfeld

Der Tie Break stand an. Erneut startete die D4 gut in den Satz. Mit 8:4 ging es zum Seitenwechsel. Daraufhin kamen die D3 bis auf 7:8 heran. Doch die D4 blieb cool und immer mit 2-3 Punkten vorne. Somit konnte der Tie Break mit 15:13 gewonnen werden.

Die ersten zwei Punkte der Saison waren eingefahren!

Die Banane für die Spielerin des Tages wurde einstimmig an Interimstrainer Christian Königsfeld vergeben.

(Visited 127 times, 1 visits today)