Nachdem wir letzte Woche mit der Niederlage in Bonn endgültig im Abstiegskampf angekommen waren stand nun mit dem SV Wipperfürth ein weiterer direkter Tabellennachbar vor der Tür. Die Gäste aus Wipperfürth kamen mit einem Überraschungserfolg gegen die bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Düren im Gepäck in unsere heimische Halle an der Realschule in Hürth.

Angespornt von guten Trainingsleistungen starteten wir mit einem sicheren 25:16 Satzgewinn in das Match. Im Folgenden konnten wir die Konzentration leider nicht ganz aufrechterhalten und es schlichen sich mehr und mehr Eigenfehler ein. Dementsprechend wurden die Sätze 2 und 3 an die Gäste aus Wipperfürth abgegeben.

Doch so einfach wollten wir uns nicht geschlagen geben. Im vierten Satz gelang es uns wieder mehr und mehr unser Potenzial abzurufen, sodass der Satz zurecht 25:19 gewonnen wurde.

Im Entscheidungssatz ging es wieder recht eng zu. Unglücklicherweise ist es uns trotz mehrerer Matchbälle nicht gelungen, den Sack zuzumachen und so wurde der fünfte Satz mit 17:19 Punkten verloren.

Nichtsdestotrotz haben wir uns nach der schwachen Leistung in Bonn ein wenig erholt und uns einen Punkt erkämpft. Nun heißt es, an die Leistung anzuknüpfen und im letzten Spiel des Jahres gegen Windeck nochmal Punkte zu holen.

(Visited 32 times, 1 visits today)