Der TVA Hürth IV verliert zuhause gegen routinierte Stotzheimer mit 0:3

Erstes Heimspiel nach der Corona Pause für den TVA Hürth.
Die motivierten und vollbesetzten TVA‘ler begrüßen die Mannschaft von der SG Brühl/Stotzheim in der Friedrich-Ebert-Realschule. Der erste Satz läuft schleppend für den TVA und er liegt schnell mit 9:3 hinten bis die erste Auswechslung erfolgt. Die Mannhaft vom neuen Trainerteam Thorben Burda und Thorben Haase kann den großen Vorsprung leider nicht wieder aufholen und verliert den ersten Satz nach knapp 25min, 25:17.

Dennoch konnte der TVA nach einer besseren zweiten Hälfte im ersten Satz in den zweiten Satz gut einsteigen und lag das erste Mal in Führung. Die Stimmung von der Bank und die verbesserten Angaben waren ausschlaggebend.
Leider konnte der TVA diese Führung nicht ausbauen und die Mannschaft aus Brühl holte auf. Am Ende stand es dann erneut für den Brühl/Stotzheim TV ll, 25:18.

Im letzen Satz rappelte sich der TVA noch einmal auf, was allerdings nicht zum erhofften Erfolg führte, auch hier ging der Satz mit 25:18 an die Gäste und somit das Spiel mit 0:3 an Stotzheim.

Für den TVA spielten unter Headcoach Thorben Burda:

Z: Till Jahns, Philipp Koch

D: Matti Bauer

MB: Jan Pandikow, Laurin Krämer, Christian Knetschowsky

AA: Steffen Zindler, Patrick Kelch, Jasper Theviot, Niklas Znamenacek, Lukas Goldbach

L: Sven Hofmann

(Visited 35 times, 1 visits today)