Die Herren 4 des TVA gewinnen Zuhause gegen den SV Neptun Aachen II 3:0 (25:22 | 25:18 | 25:19) und bringt sich somit in eine gute Ausgangslage für den Kampf um den zweiten Tabellenplatz.

Schon früh im ersten Satz zeigte sich der Tabellenletzte aus Aachen kämpferisch und schenkte uns keinen Punkt. Hinzu kamen einige Anlaufschwierigkeiten auf unserer Seite, was zu einem frühen Rückstand führte. Jedoch fingen wir uns relativ zügig und kamen zurück ins Spiel. Doch selbst nachdem wir unseren Rythmus gefunden hatten, schafften wir es zu häufig nicht die Bälle im Angriff tot zu machen, was den Herren aus Aachen mehr Chancen gab als nötig. Jedoch machte unsere Abwehr und Annahme dafür einen umso bessern Job und brachten viele Bälle präzise und zuverlässig zum Zuspieler. Dieses Muster führte sich auch im zweiten und dritten Satz fort. Letztendlich reichte es jedoch für den 3:0 Sieg und damit für wichtige Punkte im Tabellenkampf.

Schlachter des Tages wurde Alexander Roozen der mit soliden Angriffen glänzte und mit seiner Einwechsleung im ersten Satz das Stimmungs- und Motivationsruder in seine Hände nahm.

 

Für den TVA spielten unter Headcoach Reona “Leo” Takezawa:

Z: Tilmann von Pidoll, Philip Koch

D: Matthis Bauer, Alexander Roozen

MB: Johannes Berlage, Jan Pandikow, Sven Hofmann

AA: Niklas Znamenacek, Philipp Lüdecke, Lukas Goldbach

L: Dimi Haziev, Phong Vo

(Visited 44 times, 1 visits today)