Im Karnevalsspiel überzeugt die Damen 1 mit solider Leistung und sichert sich wichtige Punkte.

Diagonalangreiferin Daria Schoser machte Emlichheim schon beim Einschlagen klar, wohin die Reise führen sollte: mit einem Schlag an die Netzkante brachte sie das Spannseil zum reißen und die Gäste zum zittern. Und mit einer ähnlichen Mentalität agierte auch das restliche Hürther Team zum Spielstart. Druckvolle Aufschläge, saubere Zuspiele, kompromisslose Angriffe und fokussierte Abwehrbereit griffen problemlos ineinander und brachten den TVA schnell nach vorne. Kapitänin Sirit Bergermann besiegelte mit einer 9-Punkte-Aufschlagserie den Satzgewinn mit 25:12.

Satz 2 gestaltete sich ähnlich, auch wenn Emlichheim nun ein wenig mehr Gegenwehr lieferte und ebenfalls den ein oder anderen Angriff im Hürther Feld versenken konnte. Trotzdem ließen sich die Spielerinnen vom Trainertrio Dexel, Burda, Aurbach nicht aus dem Konzept bringen und machten mit 25:18 den ersten Punkt dingfest.

Erst in Satz 3 fanden die Gäste einigermaßen in die Spur. Zunächst setzte sich Hürth schnell wieder ab, doch zur Satzmitte hin ließen Kraft und Konzentration etwas nach. Emlichheim nutzte die Schwächephase aus und setzte zur Crunchtime zu einer starken Aufholjagd an. Zwar setzte der TVA einiges dagegen, doch mit 24:26 ging diese Runde an die Gegnerinnen.

Wieder wachgerüttelt, setzten die Hürtherinnen nun im vierten Durchgang alles daran, die 3 Karnevalspunkte auf ihr Konto zu verbuchen. Mit neuem Fokus setzten sich die Gastgeberinnen schnell wieder mit einigen Punkten ab. Zwar blieb Emlichheim hartnäckig am Ball und konnte zur Crunchtime erneut bis auf einen Zähler herankommen, doch der TVA stemmte sich mit aller Kraft gegen einen Tie-Break. Viele lang umkämpfte Ballwechsel brachten das bunte Publikum auf Touren und schlussendlich konnte der TVA mit 25:22 den Sieg einfahren.

Große Freude auf Hürther Seite, die mit diesen 3 Punkten nun ein komfortables 6-Punkte-Polster auf den Abstiegsplatz haben. Mit diesem positiven Gefühl geht es für den TVA am nächsten Sonntag ins nächste schwere Spiel gegen den Tabellendritten aus Paderborn.

(Visited 90 times, 1 visits today)