Nachdem sich die U14 bei der Quali A den zweiten Platz sichern konnten, fand am Sonntag, den 17.03. in Bocholt die Quali B für die westdeutsche Meisterschaft statt.

Für die 130km Fahrt stellte der Vorstand den Bus zur Verfügung, mit dem sonst immer die 1.Herren zu ihren Auswärtsspielen fährt. Sogar Markus B. stellte sich als Fahrer bereit. Vielen Dank dafür.

 

Max beim Block

Matti im Angriff

Die Trainer Moritz und Niklas hatten heute die Qual der Wahl für die Aufstellung, da bei der U14 nur vier Spieler auf dem verkleinerten Feld stehen und neun Spieler zur Auswahl standen. Da Dellbrück abgesagt hatte, standen nur noch Bocholt und Essen als Gegner an.

Als erstes hatten unsere Jungs Bocholt als Gegner. Die Jungs spielten von Anfang an sehr konzentriert und gingen schnell und deutlich in Führung. Es klappte einfach alles. Sowohl die Annahme stimmte, als auch Stellspiel und Angriff. Und man hörte für die Spielkasse ungewöhnlich häufig den Schlachtruf: „Fischenicher Block, da kommst du nicht vorbei!“

Nach dem deutlichen Vorsprung wurde sukzessiv die komplette Mannschaft ausgewechselt, so dass fast alle Spieler Spielanteile bekamen.

Unsere Jungs gewannen deutlich 25:14 und 25:13.

Nach unserem Spiel gewann Essen noch deutlicher mit 25:4 und 25:10 gegen Bocholt.

Die Essener Mannschaft verfügte über zwei überdurchschnittliche Spieler, die wir in dem abschließenden Spiel auch nicht in den Griff bekamen. Man versuchte es sogar mit Doppelblock, aber die Beiden schmetterten regelmäßig am Block vorbei ins Feld. Trotz zwischenzeitlich langen umkämpften Ballwechseln, musste man neidlos anerkennen, dass Essen die bessere Mannschaft war und zu Recht mit 25:16 und 25:15 gewann.

Egal, der zweite Tabellenplatz reichte als Qualifikation für die westdeutsche Meisterschaft am 06./07.04.19 in Düren.

 

Rick bei der Annahme

 

 

 

Somit zählen die Jungs zu den besten zwölf Mannschaft ihrer Altersklasse in NRW!

Es spielten:

Max, Mike, Moritz, Matti, Rick, Jan, Philipp, Mica und Henning

(Visited 178 times, 1 visits today)