Am 08.10.2016 gewannen die TVA Damen II mit 3:2 gegen den DJK Südwest Köln.
Wie man es von uns gewohnt ist, lieferten wir ein spannendes und nervenauftreibendes Spiel ab. Erfolgscoach Axel sprach im Interview nach dem Spiel von einem „Wechsel von Hoch- und Tiefphasen“. Dennoch äußerte Mannschaftsführerin Miri im Interview in der Kabine bei Kölsch und Tomate-Feta-Gebäck, dass das Team sehr viel Spaß hatte. Trainer und Spielerinnen können also stolz sein, dass die Tiefphasen schnell überwunden werden konnten und ein Sieg und jede Menge Spaß drin waren.
Gleich im ersten Satz verletzte sich Libera Chiara am Daumen. Zum Glück eilte Ex-Coach Manu gleich mit Tape zur Hilfe, sodass Chiara mit zusammengebissenen Zähnen wieder auf’s Feld konnte. Als Belohnung gewannen wir den Satz mit 25:22. Mit bester Laune ging es in den nächsten Satz, der zunächst sehr ausgeglichen verlief, aber leider mit 24:26 für den DJK Südwest endete. Trainer Axel und Motivationskanone Marleen sprachen der Mannschaft Mut zu, sodass wir den dritten Satz souverän mit 25:15 gewannen. Im vierten Satz setzte der Gegner uns mit gemeinen Aufschlägen und starken Angriffen so unter Druck, dass wir deutlich mit 13:25 unterlagen. Im fünften Satz war klar, dass wir nun alles geben mussten. Multitalent Danica, die am Samstag zwischen Diagonal- und Zuspielposition wechselte, spielte viele tolle Pässe, die insbesondere von Mittelangreiferin Anne sowie von Marleen und Miri über außen in viele wichtige Punkte verwandelt werden konnten. Schnell endete der Satz mit 15:10 und Jubel auf unserer Feldhälfte.
Es spielten: Danica, Karo, Marleen, Miri, Astrid, Chiara, Anne, Judith und Linda

(Visited 66 times, 1 visits today)