Niederlage im Abstiegskampf

Zu bester Stunde begab sich die vierte Mannschaft des TVA zum Nachholspiel nach Holzheim. Die dezimierte Truppe verschlief das um 20 Uhr angepfiffene Spiel und lief von dort an direkt dem Rückstand hinterher. Es wurden zwar nicht viele Eigenfehler gemacht, allerdings konnte man sich auch nicht im Angriff voll durchsetzen, so dass die Holzheimer die Führung durch den Satz bringen konnte und diesen dann auch mit 25:19 gewinnen. Im zweiten Satz spielte die vierte Herren auch von Anfang an mit und mit dem Wechsel von dem eigentlichen Libero Sven Hofmann im Mittelblock konnten die Angriffe der Holzheimer besser entschärft werden. So war der zweite Satz bis zur Hälfte ausgeglichen und keines der Teams konnte sich einen Vorsprung erspielen. Nach kurzzeitiger Führung für den TVA ging Holzheim wieder in Führung und war mit 23:20 schon kurz vor dem Satzgewinn. Das wollte die Mannschaft aus Hürth sich aber nicht gefallen lassen und hatte bei 25:24 sogar den Satzball. Die Chance konnte nicht genutzt werden und der Satz ging nach Holzheim. Geknickt von der vergebenen Möglichkeit den Satz zu gewinnen, ließ man Holzheim gewähren und auch ein kleines Aufbäumen gegen Ende des Satzes war nicht genug um die Niederlage abzuwenden.

So gehen drei, nicht unverdiente Punkte an die SG aus Holzheim und der Abstiegskampf in die heiße Phase.

Gespielt für den TVA haben: Björn Derpa, Till Jahns, Christian Knetschowsky, Sven Hofmann, Sven Wagner, Alex Roozen, Matthi Bauer, Pascal Trier, Torsten Fricke und Wolf Kleemann

(Visited 19 times, 1 visits today)