Auch im nächsten schweren Spiel gegen die Tabellenzweiten vom TV Hörde bleiben die 1. Damen überwiegend chancenlos und müssen sich mit 0:3 geschlagen geben.

Schon von Beginn an geriet das Team ums heute wieder vollbesetzte Trainertrio Aurbach/Burda/Dexel ins Hintertreffen und tat sich gegen den guten gegnerischen Block schwer. Hörde hingegen fand zuverlässig jedes Loch in der Hürther Abwehr und setzte sich schnell ab. Zwar gelang es den Gastgeberinnen im Verlauf der ersten beiden Sätze viele lang umkämpfte Ballwechsel für sich zu entscheiden, doch insgesamt fehlte es an Spielwitz und Druck am Aufschlag. Beide Sätze gingen mit 19:25 an die Gäste.

Erst in Runde 3 knackte der TVA ein ums andere Mal die Hörder Abwehr. Vor Allem die frisch eingewechselte Nele Hellmann sorgte mit cleveren Lobs und fiesen Aufschlägen für viele Punkte und die erstmalige Führung. Diese konnte bis zum 19:16 gehalten werden, doch dann sorgte eine fatale Fehlentscheidung an höherer Instanz für einen Bruch im Hürther Spiel. Hörde witterte eine Chance, erhöhte den Druck und konnte schlussendlich auch diesen Satz mit 20:25 für sich entscheiden.

Für den TVA Hürth geht es im nächsten Spiel am Karnevalssamstag in der Gesamtschule gegen Emlichheim, die derzeit auf dem 5. Tabellenplatz stehen.

(Visited 87 times, 1 visits today)