Am 1. Oktober gastiert der TVA Hürth in Braunschweig und empfängt am 2. Oktober das Volleyballinternat aus Frankfurt in der Friedrich-Ebert-Realschule in Hürth.

Am Samstag ist der TVA zu Gast beim USC Braunschweig. Die junge Mannschaft aus Niedersachen belegte in der vergangenen Saison zwar einen der unteren Plätze in der zweiten Bundesliga, zeigte jedoch am ersten Spieltag eine beeindruckende Leistung gegen die starke Konkurenz aus Schüttorf. Der junge, talentierte Kader der Gastgeber lässt Leistungsschwankungen in beide Richtungen zu. Daher sei es wichtig, sich auf die eigenen Stärken zu berufen und Druck durch Sicherheit auf den Gegner auszuüben, so der Kapitän der Hürther,  Dominik Werthmann.

Als zweiter Gegner des Wochenendes wird der Deutsche Volleyball Nachwuchs des Volleyball Internats Frankfurt (VIF) am Sonntag erwartet. Als einer von vier Bundesstützpunkten im deutschen Hallenvolleyball fungiert das VIF seit Jahren als Talentschmiede und bereitet die jungen Athleten auf den Leistungssport vor. TVA Spieler Oliver Staab besuchte das Internat in seiner Jugend selbst und kennt das professionelle Umfeld: “Aufgrund der guten Trainings-Bedingungen und ihres Talents ist die Leistungskurve bei den Internatlern sehr steil. Daher ist das Team niemals zu unterschätzen.” Die Hürther erwarten einen athletischen und taktisch besonders gut eingestellten Gegner in einem Spiel auf Augenhöhe und wollen dem heimischen Publikum eine glanzvolle Leistung darbieten. Das vom TVA-Trainer Cagri Akdogan formulierte Ziel für das Wochenende ist eindeutig: “Wir wollen zwei Siege aus zwei Spielen “.

Das Spiel am 1.Oktober findet um 19.30 Uhr in der Tunica Sporthalle in Braunschweig statt. Am 2.Oktober lädt der TVA Hürth um 16 Uhr (15 Uhr Einlass) in die Friedrich-Ebert-Realschulhalle ein. Eintrittskarten gibt es nur an der Tageskasse, Erwachsene zahlen 5€, Schüler, Studenten, Azubis und Rentner 3€. Der Eintritt für Kinder unter 14 Jahren ist frei.

(Visited 39 times, 1 visits today)