Die Herren 4 muss sich, mit kleinem Kader, dem Ligakonkurrenten FCJ Köln deutlich mit 0:3 (21, 17, 21) geschlagen geben und scheidet somit im Pokalhalbfinale aus.

 

Sonntag, 25.3.2018, vielleicht ein Tag wo Helden geboren werden könnten….so dachten sich zumindest die Mannen der H4 ,welche an diesem Tag im Bezirkspokal „Final-Four“ antreten mussten. Immerhin hatte man sich im Viertelfinale  gegen den Verbandsligisten aus Wipperfürth klar und deutlich durchsetzen können und somit für ein Novum in der H4 Ära gesorgt. Außerdem hatte man ein bisschen „Losglück“ und hatte als Halbfinalgegner den Liganachbarn aus Junkersdorf gezogen. Zwar hatte man schon in der Saison beide Spiele verloren, jedoch hatten wir bei dem Kölner Nachbarn mehr Hoffnung für eine „Überraschung“ sorgen zu können, als wenn wir direkt gegen eine Drittligisten ran gemusst hätten.

 

Naja Helden wurden an diesem Tag bei uns nicht geboren, aufgrund von verdientem Urlaub und weiteren diversen Gründen waren wir nur zu 8, wovon mit Dennis und Felix auch zwei Leute aus der H5 ausgeholfen haben. Einen RIESEN DANK  hierfür, ohne euch wäre es noch schlimmer gewesen.

 

Eine kurze Kausalkette des Volleyball ABC’s erklärt unser Spiel am besten:

 

– Wackelt die Annahme / Abwehr über das gesamte Spiel, hat es der Zuspieler schwer…

– Hat es der Zuspieler schwer, wird es für den Angreifer nicht leichter…

– Hat es der Angreifer nicht leicht, hat es meistens jedoch der gegnerische Block und Feldabwehr umso „leichter“

 

Leider konnten wir zu selten zeigen, was wir eigentlich können und haben uns deutlich unter Wert verkauft. Man muss aber auch anerkennend sagen, dass es Junkersdorf einfach konsequent und gut gemacht hat und so nie wirklich in Gefahr geriet die Kontrolle über das Spiel zu verlieren.

 

Um doch etwas positives zu schreiben….. da das Spiel ungewollt schnell vorbei war, waren die Getränke noch kalt. Des Weiteren blieb uns somit das pfeifen des nächsten Spiels erspart und wir hatten noch was vom schönen / sonnigen Sonntag.

 

Jetzt ist erstmal „Osterpause“ und danach geht’s dann langsam aber sicher schon wieder an die Vorbereitung der kommenden Saison….denn ohne Volleyball ist’s ja doch irgendwie langweilig und doof.

 

Bis Bald

 

Eure Herren 4