Die Damen 1 können auswärts gegen Bonn nichts reißen und fahren ohne Punkte nach Hause.

Mit einem nervösen Start ging es los für das Team ums Trainerduo Dexel/Aurbach. Verhaltene Aufschläge und schüchterne Angriffe sorgten für viele Punktechancen bei den Gastgeberinnen und diese ließen sich auch nicht lange bitten. Ein Angriff nach dem anderen schlug im Hürther Feld ein und die Gästinnen fanden kein geeignetes Gegenmittel, um den Durchmarsch der Bizeps Volleys zu stoppen. Mit 25:15 und 25:18 bot sich in den ersten beiden Sätzen ein nahezu identisches Bild. Frei aufspielende Bizeps Volleys und ratlose Hürtherinnen.

Erst im dritten Durchgang ließen die Gastgeberinnen die Zügel ein wenig lockerer und der TVA fand langsam ins eigene Spiel. Zwar reichte es nie für eine nennenswerte Führung, doch zumindest konnte man sich immer auf Augenhöhe behaupten. Erst zur Crunchtime gelang es Bonn, die hartnäckigen Verfolgerinnen in die Schranken zu weisen. Mit 25:21 war Schluss.

Kein besonders schönes Spiel aus Hürther Sicht und sicherlich nicht der absolut beste Tag für das Team um die erneute MVP Mona Dexel, doch zum traurig sein bleibt keine Zeit – nächsten Samstag geht es in die nächste schwere Partie gegen die Tabellenzweiten vom TV Hörde.

(Visited 29 times, 1 visits today)