Am Sonntag Nachmittag spielten die Herren 3 des TVA zuhause gegen den direkten Tabellennachbarn aus Solingen. Es galt also wichtige Punkte zu sichern um etwas Luft auf die letzten beiden Tabellenplätze zu bekommen.
Heiß wie Frittenfett, frisch eingekleidet dank neuer Einspielshirts und aufgepeitscht vom Musikbeauftragten Lars machten sich die Herren 3 ans Werk. Mit einem guten Start ins Spiel, dank stabiler Aufschläge und cleveren Angriffen und dem ein oder anderen einzementierten Hammer von Diagonal Niklas Z. der am Sonntag einen Sahnetag erwischte, sicherten sich die 3. Herren den ersten Satz (25:19). Doch es gelang im Verlauf nicht an diese Leistung anzuknüpfen und so lies die Präzision in Annahme und der Einfallsreichtum im Angriff leider nach, sodass sich sehr gut aufspielende SolingenVolleys Satz zwei und drei sicherten (21:25; 19:25). Doch Totgesagte leben länger und so kamen die Jungs aus Hürth im 4. Satz zurück. Der eingewechselte Jungspund Jos, dem schon 4 Sätze aus dem Herren 4 Spiel in den Knochen steckten, fand stark ins Spiel mit soliden Annahmen und schönen Angriffen. Insgesamt wachten die Herren 3 nach mehreren lauten Ansprachen von Coach Denis P. und kräftigen Anfeuerungsrufen von der Bank wieder auf und schafften es, sich den vierten Satz zu sichern (25:18). So ging es in den Tie-Break, der sich trotz anfänglicher kleiner Führung der Fischenicher Jungs hinten heraus noch spannend gestaltete. Am Ende hatten die Hürther den längeren Atem und die stärkeren Nerven und Jugendspieler Jos machte mit einem Killblock den Sack zum 15:13 zu.
Damit sicherten sich die Herren 3 zwei wichtige Punkte zum direkten Konkurrenten Solingen und werden die Winterpause auf Platz 6 der Tabelle verbringen. Geburtstags-MVP Niklas Z. kümmerte sich nach dem Spiel um das leibliche Wohl der Mannschaft und Trainer Denis P. entließ die Mannschaft in die verdiente Winterpause!
Wir wünschen allen TVA Mitgliedern und Fans Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.
Es spielten: Rafael Bethlehem, David Hillebrand, Lars Lachmann, Tobias Lindenberg, Patrick Löffler, Jan Pandikow, Steffen Probst, Kai Ries, Carl Rudolph, Jos Telsemeyer, Stefan Wild, Niklas Znamenacek, Trainer Denis Pisczor

(Visited 41 times, 1 visits today)