Am Samstag den 01.12.2018 haben wir, die Damen 4 gegen Lülsdorf-Ranzel gespielt. Wir haben bis zum Schluss hart gekämpft, sind jedem Ball hinterhergelaufen und haben die gegnerischen Bälle oft geblockt. Leider hat es zum Schluss doch nicht gereicht und wir verloren sehr knapp. Der erste Satz war ein Kopf an Kopf Rennen bei dem Lülsdorf leider mit einem Vorsprung von 3 Punkten zuerst die Ziellinie übertrat. Für den zweiten Satz haben wir uns selbst bei einem Vorsprung von Lülsdorf mit 10 Punkten nicht kampflos geschlagen gegeben, sondern tapfer wieder ins Spiel zurückgekämpft, leider hat es nicht gereicht und der Satz endete 20:25. Trotzdem ließen wir die Köpfe nicht hängen und legten im letzten Satz alle vereinten Kräfte zusammen, doch als sich dann auch noch eine unserer Mitten am Finger verletzte mussten wir uns leider endgültig geschlagen geben und der dritte Satz ging 17:25 an Lülsdorf-Ranzel. Die Aufschläge waren zu unberechenbar, die Angriffe zu hart und so konnte unsere Willenskraft die Überlegenheit der Gegnermannschaft leider nicht übertrumpfen. Trotzdem sehen wir dieses Spiel nicht als eine Niederlage, sondern als ein Gewinn an Erfahrung und eine Möglichkeit uns weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Verfasser: Lara Ueckermann

(Visited 110 times, 1 visits today)