Die Herren 4  gewinnt dank einer überzeugenden Leistung, vor allem in der Annahme, mit 3:1 gegen SG Aachen.

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte mit den drei Punkten der Anschluss an die Spitze gesichert werden. Damit ist mit einem drei Punkte Sieg im nächsten Spiel der dritte Platz erreichbar.

Im ersten Satz beginnt die Mannschaft, unter Headcoach Leo Takezawa, sehr überzeugend. Der TVA ist den kompletten Satz deutlich vorne und kann den Satz klar für sich entscheiden (18:25).

Der zweite Satz beginnt besser für die Aachener und es ist ein enges Ding. Kurz vor Ende des Satzes kann Aachen sich ein Vorteil und den Satzball erspielen(24:23). Doch durch gute Annahme und starke Aufschläge des TVA wehrt das hoch motivierte Team den Satzball ab und kann den Satz doch noch für sich entscheiden (25:27).

Im dritten Satz verlieren die Spieler die Konzentration und Aachen kann sich einen großen Vorteil erspielen. Eine Auszeit bringt etwas Ruhe und die Spieler kommen motiviert zurück ins Spiel. Die Aufholjagt beginnt, angespornt durch das Beispiel im zweiten Satz. Leider reicht es am Ende nicht ganz und Aachen holt den Satz (25:22).

Die Motivation am Ende des dritten Satzes hält bis zum vierten Satz an und der TVA startet sehr stark in den Satz. Wie im ersten Satz liegt das Team über den ganzen Satz hinweg solide vorne und kann sich nach einer Aufschlagserie von Sven Hofmann absetzen. Stolz auf die Mannschaft spendiert er der Mannschaft zwei Kästen Kölsch, indem er den Matchball an die Hallenwand setzt. Glücklicherweise ist das ohne Folgen für den Satz, da der entscheidende Punkt im zweiten Versuch gewonnen werden kann (19:25).

Ein großer Dank geht an unseren Libero Manuel Croon, welcher ein starkes Spiel machte und usnere abwesenden Liberos super vertrat.

 

“Schlachter des Tages” wurde unser Mittelblocker Sven Hofmann, welcher mit guten Aufschlägen und Blocks zum wichtigen 3:1 Sieg beitrug.

 

Für den TVA spielten unter Headcoach Reona “Leo” Takezawa

 

Z: Till Jahns, Tilmann von Pidoll

D: Alexander Roozen

MB: Jan Pandikow, Christian Knetschowsky, Sven Hofmann

AA: Torsten Kleeberg, Philipp Lüdecke, Matthis Bauer, Niklas Znamenacek

L: Manuel Croon

 

Unser nächsten Spiel ist bereits am Dienstag, 4.2, in heimischer Halle vs. den TV Roetgen. Anpfiff ist um 19:45.

(Visited 97 times, 1 visits today)