Nach unserem Auftakt Sieg in Würselen wollten wir beim ersten Heimspiel gegen Ratheim genau da weiter machen, wo wir aufgehört haben. Mit Emotionen und Spaß Volleyball spielen.

Doch der Reihe nach. Fototermin war vor dem Spiel angesagt. Nach der deutlichen 3:0 Niederlage konnten wir uns schnell ans Fotos schießen machen und Rolf konnte uns alle in der schönsten Pracht ablichten (Danke dafür nochmal).
Genug Zeit zum aufwärmen gab es auch noch.
Spielbeginn. Von Anfang an liefen wir einem Rückstand hinterher. In allen Spielelementen unterliefen uns kleine Ungenauigkeiten, die einen insgesamt verdienten ersten Satz für Ratheim bescherte. Vor allem im Angriff hatten wir trotz guter Annahme und gutem Zuspiel große Schwierigkeiten Punkte zu machen. Ratheim konnte viele Bälle abwehren und daraus wiederum punkten. 19:25.
Satz 2 begann mit großen Chaos. Die Diagonal-Achse sollte ausgetauscht werden. Leider unterlief unserem Coach Denis dabei ein Fehler und er trug die Aufstellung falsch ein. Deswegen war es den Leuten auf dem Feld nicht gegönnt ohne großen Denkeinsatz Volleyball zu spielen. Vor jeder Annahme mussten wir das ungewohnte System in der Annahme anpassen. Beim Stand von 4:8 wechselten wir 4-Fach. Von da an ging es bergauf. Ratheim hatte sich durch unser Chaos vielleicht schon zu sicher gefühlt im zweiten Satz. Aber trotz Aufholjagd, schafften wir es nur noch auf Schlagdistanz, näher leider nicht mehr. 21:25.
Der dritte Satz lief wie der erste.Wir liefen von Anfang an einem Rückstand hinterher und hatten keine wirkliche Chance. Ratheim war uns vor allem in Block Feldabwehr deutlich überlegen, sodass das endgültige 3:0 für Ratheim vollkommen in Ordnung geht.

Am 24.9 wollen wir uns unter der Woche bei KT beweisen und unsere nächsten Punkte einfahren.

(Visited 93 times, 1 visits today)